Wie du dein Budget zum Lernen in Japan richtig vorausplanst

Lesezeit: 5 minutes

Geld ist einer der wichtigsten Aspekte für deinen Auslandsaufenthalt. Für die Miete, Schulgebühren, das tägliche Leben, und ohne den von der japanischen Einwanderung geforderten Mindestbetrag wird auch dein Visumantrag nicht genehmigt. Aus diesem Grund ist es so wichtig zu wissen, wie man das Budget zum Lernen in Japan einhält, und warum gute finanzielle Strukturen notwendig sind, bevor du das Studentenvisum für Japan beantragen kannst.

Finde mit unseren Informationen und Tipps heraus, wie du dein Budget zum Lernen in Japan gut vorausplanen kannst.

Wie viel Budget zum Lernen in Japan nötig ist

Eine der am häufigsten gestellten Fragen lautet: Wie viel kostet das Leben und Lernen in Japan? Darauf gibt es keine einfache Antwort, da dein tatsächliches Budget und die Lebenshaltungskosten von mehreren Faktoren abhängen:

  • Dein Wohnort in Japan (Großstädte wie Tokyo und Osaka sind immer teurer als andere Orte, wie Kofu oder Fukuoka)
  • Die Dauer deines Aufenthalts
  • Die Art deiner Unterkunft
  • Die Lage deiner Unterkunft innerhalb der Stadt
  • Ob du neben dem Lernen einen Teilzeitjob hast
  • Dein allgemeiner Lebensstil, d.h. ob du viel auswärts essen gehst, viel verreist, etc.

Zur Orientierung: Die japanische Einwanderungsbehörde schätzt die Kosten von einem Jahr Vollzeitstudium auf etwa 2 Millionen Yen. Daher empfehlen wir Interessierten mindestens 1 Million Yen für je 6 Monate Aufenthalt zum Lernen in Japan einzuplanen.

Damit sollen Schulgebühren, Unterkunft und Lebenshaltungskosten ohne die zusätzliche Unterstützung eines Nebenjobs gedeckt werden. Wir sagen „mindestens“, denn idealerweise beträgt dein Budget so viel wie möglich mehr als 1 Million Yen pro 6 Monate. Denn so hast du genug Geld, um dir keinerlei Sorgen um deine Finanzen machen zu müssen und dich voll und ganz auf das Lernen konzentrieren zu können. Aber es ist auch wichtig, im Notfall etwas zusätzliches Geld zur Verfügung zu haben.

Wie hoch sind die Schulgebühren?

Die Schulgebühren hängen davon ab, welche Schule du besuchst, aber die durchschnittlichen Gebühren für 6 Monate betragen etwa 450.000 Yen. Die genauen Schulgebühren findest du auf unserer Webseite auf den einzelnen Schulseiten.

Wie viel kostet die Unterkunft?

Auf unserer Webseite kannst du dir ein besseres Bild von den ungefähren Unterkunftskosten machen. Wähle einfach das Gebiet aus, für das du dich interessierst, und dort findest du die Links zu unseren verschiedenen Partnerseiten für Unterkünfte.

Je nach Budget und Vorlieben kannst du zwischen einer privaten Wohnung, einem Zimmer in einer Wohngemeinschaft, dem Studentenwohnheim (sofern verfügbar) oder einer Gastfamilie wählen. Die günstigsten Optionen sind in der Regel Wohngemeinschaften und Wohnheime.

Bankbuch und Tastatur

Nachweis für den Visumantrag

Im Allgemeinen erfordert die Bewerbung zum Lernen in Japan viele Unterlagen, da du ein Visum beantragen musst. Hier erfährst du mehr über alles, was du über die Beantragung eines japanischen Studentenvisums wissen musst.

Für die japanische Einwanderungsbehörde benötigst du einen Nachweis, dass du über das Budget zum Lernen in Japan verfügst, indem du einen aktuellen Kontoauszug mit einem Gegenwert von mindestens 1 Million Yen vorlegst. Darüber hinaus musst du eine aktuelle Steuererklärung oder eine aktuelle Steuererklärung deines Sponsors, falls vorhanden, beifügen. Dabei geht es grundsätzlich darum nachweisen zu können, dass du während deines Aufenthalts in Japan nicht in finanzielle Schwierigkeiten gerätst.

Wenn du dich über Go! Go! Nihon bewirbst, wird dir unser Team dabei helfen, alle nötigen Unterlagen zusammenzutragen.

Teilzeitarbeit in Japan

Mit dem japanischen Studentenvisum kannst du während deines Lernaufenthalts bis zu 28 Stunden pro Woche in Teilzeit arbeiten. Um Anspruch zu haben, benötigst du eine Arbeitserlaubnis. In diesem Artikel kannst du mehr über die Genehmigung lesen und wie du sie beantragen kannst.

Schüler finden oft Teilzeitarbeit in Convenience Stores, Restaurants und als Englischlehrer. Der Lohn hängt von vielen Faktoren ab, aber im Allgemeinen sind etwa 1000 Yen pro Stunde der Standard.

Wie du Teilzeitarbeit in Japan finden kannst, erfährst du hier.

Person mit Rucksack vor pinken Laternen

Tipps zur Budgetplanung

Dein Budget zum Lernen in Japan wirst du wahrscheinlich ähnlich planen, wie auch die Finanzen in anderen Bereichen deines Lebens. Hier sind einige grundlegende Tipps:

Vorausplanen

Was möchtest du erreichen, indem du Japanisch in Japan lernst? Wie lange möchtest du hier lernen? Planst du einen Teilzeitjob mit ein oder möchtest du dich ganz auf das Studium konzentrieren? Was möchtest du nach dem Abschluss machen? Willst du nach der Sprachschule eine tertiäre Ausbildung absolvieren?

Diese und weitere Fragen sind wichtig, wenn man ein Budget zum Lernen in Japan aufstellt. In unserem Artikel kannst du mehr darüber erfahren, wie du einen langfristigen Plan für Japan erstellen kannst, oder gehe es langsam an und wirf zunächst einen Blick auf unseren Plan für ein sechsmonatigen Aufenthalt in Japan.

Überblick über Geldfluss behalten

Jeder gute Finanzplan beginnt damit, den Überblick über alle Einnahmequellen und alle Ausgaben zu behalten. Trage am besten alles in eine Tabelle oder ein Excel-Dokument ein. Berücksichtige dabei sowohl unregelmäßige (z. B. Schulbücher) als auch regelmäßige Ausgaben (z. B. Lebensmittel, Unterhaltung).

Vergleiche deine Einnahmen mit deinen Ausgaben – wenn die Ausgaben deine Einnahmen übersteigen, suche nach Möglichkeiten zur Kürzung. Teile deine Ausgaben in „Bedürfnisse“ (Kosten, die du nicht vermeiden kannst) im Vergleich zu „Wünschen“ (Kosten, die du nicht brauchst) und finde heraus, was weg muss.

Ziel setzen

Jetzt weißt du, was du der japanischen Einwanderung für deine Finanzen vorlegen musst, also lass uns jetzt ein Ziel festlegen, auf das wir basierend auf dieser Anforderung hinarbeiten.

Berücksichtige deine Einnahmen, Ausgaben und vorhandenen Ersparnisse. Wenn du jetzt planst ein Jahr lang in Japan zu lernen, wie viel Geld brauchst du dann noch, um mindestens umgerechnet 2 Millionen Yen zu sparen? Wie viel kannst du realistisch pro Woche einsparen? Berechne dann auf dieser Grundlage ungefähr, wie lange du brauchen wirst, um dein Ziel zu erreichen. Das wird dir dabei helfen, deinen gesamten Bewerbungsablauf basierend auf unseren oben genannten Artikeln zu planen.

Das Ziel im Auge behalten

Es kann einige Zeit dauern, für etwas so Bedeutendes wie einen Auslandsaufenthalt zu sparen – oft fühlt es sich zu viel an und manchmal wird es schwierig.

Aber halte dich an dein Budget, erinnere dich an dein Ziel und vergiss nicht, dass sich deine Bemühungen am Ende auszahlen werden. Ein Auslandsstudium kann als Investition in sich selbst gesehen werden, da es dich für potenzielle Arbeitgeber interessanter macht, wenn du eine Fremdsprache sprechen kannst. Außerdem schätzen Arbeitgeber Auslandserfahrungen angesichts der zunehmenden Globalisierung immer mehr.

Auch in Japan haushalten

Halte dein Bankkonto im Gleichgewicht, und nutze auch in Japan deine Fähigkeiten, mit Geld umzugehen. Pleite sein und Rechnungen nicht bezahlen zu können ist wirklich das Letzte, was man sich wünscht!

Setze dir selbst ein realistisches monatliches Budget und halte Ausschau nach Studentenrabatten. Geh gut mit deinem Geld um, aber denk auch daran, dich ab und zu mal zu belohnen. Wenn möglich, dann leg dir ein Budget für „spaßige“ Ausgaben wie das Essen mit Freunden, das Kaufen von Geschenken oder Wochenendausflüge beiseite.

Weitere Tipps zum Haushalten findest du in unserem Artikel zum Geldsparen in Japan.

Weitere Infos über das Budget zum Lernen in Japan

Verschaffe dir einen besseren Eindruck von den Lebenshaltungskosten in Japan in unserem Artikel – Die Höhen und Tiefen der Lebenshaltungskosten in Japan.

Wir haben auch mit einer in Tokyo lebenden Sprachschülerin über ihre Ausgaben und Lebenshaltungskosten gesprochen. Den Artikel dazu findest du hier.

Du willst nicht in Tokyo leben? Unser Artikel hier gibt dir einen Überblick über andere Ort zum Lernen in Japan. Oder du kannst hier unser Quiz machen und deine perfekte Stadt zum Lernen in Japan finden.

Folge unserem Blog für weitere praktische Artikel über das Leben in Japan, die japanische Sprache und vieles mehr!

Teile diesen Artikel