fbpx

Kontaktiere Uns

Die Hauptstadt von Japan und die größte Stadt der Welt: Tokio ist ideal für alle, die das Großstadtleben lieben. Es gibt immer was Neues zu entdecken, regelmäßig spaßige Feste, zahlreiche Museen und eine riesige Auswahl an Restaurants und Bars (perfekt zum Japanisch üben und neue Leute kennenlernen!). Und trotz großer Metropole gibt es auch einige Ecken, an denen es erstaunlich ruhig und friedlich ist.

Das erstklassige öffentliche Verkehrssystem bringt dich überall hin, von den schillernden Lichtern Shinjukus bis in die malerischen Gebirgszüge in Okutama. Oder reise noch etwas weiter und unternehme Tagesausflüge zum berühmten Berg Fuji, zu den heißen Quellen von Hakone oder zu den heiligen Tempeln von Nikko. Das Leben in Tokio bietet endlose Möglichkeiten den japanischen Alltag, die Kultur, Unterhaltung, Geschichte sowie kulinarische Spezialitäten zu entdecken.

In Tokio gibt es außerdem unsere größte Auswahl an japanischen Sprachschulen, sodass du bestimmt eine findest, die deinen Bedürfnissen und Zielen entspricht. Du wirst die Möglichkeit haben Teilzeit zu arbeiten, und sobald du den Abschluss der Sprachschule hast, sind deine Voraussetzungen ideal für eine anschließende Hochschulbildung oder eine Vollzeitbeschäftigung in Japan.

Yokohama ist Japans zweitgrößte Stadt und nur einen Katzensprung von Tokio entfernt. Dort befindet sich der erste Hafen, der nach Abschließung Japans für den Außenhandel geöffnet wurde, und sich daher mit starken westlichen und chinesischen Einflüssen entwickelte.

Aufgrund der Nähe zu Tokio ist Yokohama der perfekte Ort für diejenigen, die lieber in einer ruhigeren Stadt leben wollen, aber dennoch in Reichweite der exzentrischen Metropole Tokio bleiben möchten. Aber auch in Yokohama ist es alles andere als langweilig – hier finden das ganze Jahr über viele bedeutende Veranstaltungen statt, darunter die chinesische Neujahrsfeier, das Pikachu Festival, eines der größten Jazzfestivals Japans, das Oktoberfest und ein Weihnachtsmarkt. Und wenn gerade mal kein Fest stattfindet, sind die Straßen trotzdem noch voller fantastischer Restaurants, Cafés und Bars.

Lebe im Umfeld des heiligen Berg Fuji und entdecke Japans Natur beim Lernen in Kofu. Die Hauptstadt der Präfektur Yamanashi hat weniger als 200.000 Einwohner und ist bei Besuchern aufgrund der Natur, regionalem Obst, Wein und Onsen sehr beliebt. Im Sommer kannst du nahe der Fünf Fuji-Seen campen und wandern, und im Winter genießt du den Ausblick auf Berg Fuji, während du dich im heißen Onsen aufwärmst.

Da Kofu eine kleinere Stadt ist und etwas außerhalb liegt, können Schüler hier von viel niedrigeren Lebenshaltungskosten profitieren und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität genießen. Wenn du die Natur liebst und ein heimisches, lokaleres Leben führen willst, warum nicht in Kofu leben und Japanisch lernen?

Dynamisch und mit einigen Ecken und Kanten (aber einem Herzen aus Gold), wird Osaka oft als bodenständige Alternative zu Tokio beschrieben. Zwar ist Osaka die zweitgrößte Metropolregion Japans und die Wirtschaftsmacht der Kansai Region, wird aber von vielen als freundlicher, lockerer und unkomplizierter als die Hauptstadt wahrgenommen.

Feinschmecker lieben Osaka vor allem wegen der regionalen Spezialitäten, wie Okonomiyaki und Takoyaki, und für das lebhafte Zentrum mit zahlreichen Restaurants und Bars entlang des Kanals. Die Stadt beheimatet einige von Japans berühmtesten Sehenswürdigkeiten, wie der Burg Osaka und einem der ältesten Tempel des Landes. Osaka ist außerdem ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und wundervolle Orte wie Kyoto, Nara oder Kobe sind nur eine kurze Zugfahrt entfernt.

Alle Regionen in Japan haben ihren eigenen Dialekt, aber der Kansai-Dialekt ist einer der bekanntesten. Wenn du Kansai-ben liebst oder dir den Dialekt aneignen willst, bist du in Osaka genau richtig.

Kyoto ist eine der bedeutendsten Städte Japans, wenn es um die japanische Geschichte und Kultur geht. Als ehemaliger Sitz des kaiserlichen Hofes hat die Stadt einen hohen kulturellen Wert und jede Menge Tempel, Schreine sowie traditionelle Gärten und Paläste. Glücklicherweise wurde Kyoto während des Zweiten Weltkriegs von größeren Schäden verschont und ist heute eine der am besten erhaltenen Städte Japans.

Als weiterer wichtiger Verkehrsknotenpunkt ist es einfach, von Kyoto zu anderen Orten in der Region zu gelangen. Auch zum Radfahren eignet sich die Stadt sehr gut, dank der breiten und größtenteils flachen Straßen.

In Kyoto befindet sich auch eine der besten Universitäten des Landes, die Universität Kyoto, sowie weitere hochrangige Universitäten. Unsere Sprachschulen in Kyoto unterstützen ihre Schüler und helfen nach Abschluss des Sprachstudiums bei der Hochschulzulassung.

Mit Standort an der Küste und näher am asiatischen Festland gelegen als an Tokio, ist Fukuoka schon seit langem eine wichtige und einflussreiche Stadt. Sie wurde als Landepunkt während der mongolischen Invasionen im 13. Jahrhundert ausgewählt und ihr Hafen ist heute ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für die nahe gelegenen Inseln und Busan in Südkorea.

In Fukuoka sitzen außerdem die meisten Startup-Unternehmen Japans, daher eignet sich die Stadt ideal als Wohnort für alle, die unternehmerische Ambitionen haben. Darüber hinaus ist Fukuoka zwar eine wachstumsstarke Stadt, aber wegen der niedrigeren Lebenshaltungskosten, dem Platz und der Nähe zur Natur trotzdem sehr lebenswert.

Sapporo ist die größte Stadt auf Hokkaido, Japans nördlichster Präfektur, aber wahrscheinlich am bekanntesten als Heimat von Japans ältester Biermarke. Sie ist auch eine der jüngsten Städte Japans: 1868 gilt als offizielles Geburtsjahr und 1857 lebten dort nur 7 Menschen.

Sapporo wurde durch die Olympischen Winterspiele 1972 international bekannt und ist heute berühmt für das Sapporo Bier, Ramen und das jährliche Schneefestival, welches erstmalig im Jahr 1950 stattfand. Für Naturliebhaber, die auch gerne in einer jungen Stadt leben würden und keine Scheu vor kalten Temperaturen haben, könnte Sapporo der richtige Ort sein.

Kobe liegt zwischen dem Meer und den Bergen, direkt gegenüber der Bucht von Osaka. Genauso wie Yokohama ist auch Kobe eine wichtige Hafenstadt und eine der ersten, die sich dem Außenhandel öffnete.

Die Stadt ist vermutlich in erster Linie für ihr Kobe-Rindfleisch bekannt, rühmt sich aber auch für die berühmteste heiße Quelle des Landes, die angesagte Fashion Week und der stilvollen Mischung aus japanischer und westlicher Kultur. Im Hafengebiet kann man besonders gut seine Freizeit verbringen und sich in einem der vielen Cafés entspannen, oder auch Japanisch lernen.