Das Leben in Osaka, einer Stadt die auch bekannt unter dem Namen “zweite Stadt” Japans ist, mag sich sehr von dem Leben in Tokyo unterscheiden. Auch wenn Osaka oft als “aufmüpfig” bezeichnet wird, so kann das Leben hier doch sehr unterhaltsam sein und Foodies finden hier ebenfalls eine Vielzahl an schmackhaften Gerichten. Osaka ist so einzigartig, dass hier sogar im eigenen Dialekt, Osaka-ben, gesprochen wird und in nur einer Stunde kannst du mit dem Zug in Kyoto, Kobe oder Nara sein.

Wir haben einen Guide für dich erstellt über das Leben in Osaka, welcher dir dabei hilft, das meiste aus deiner Zeit hier herauszuholen.

Osaka Schloss, Leben in Osaka

Erkunde die Stadt

Tagesausflüge

Wie bereits erwähnt, befindet sich Osaka mittig zwischen Kyoto, Kobe und Nara, mit exzellenten Anbindungen zu diesen Städten. Obwohl es in Osaka so vieles zu sehen gibt, so sind diese Städte mit ihren eigenen Sehenswürdigkeiten definitiv auch eine Besichtigung wert. 

Universal Studios Japan

Für jene, die eine kleine Verschnaufpause vom Japanischlernen brauchen, sind die Universal Studios der ideale Ort. Einer der besten Orte dort ist der Universal Cool Japan Teil, in welchem du Fahrgeschäfte im Design deiner Lieblings-Animes finden kannst. Dieser Teil ist jedes Jahr für eine bestimmte Zeit geöffnet. Wir empfehlen insbesondere die Attack on Titan XR Achterbahn. 

Osaka Aquarium

In diesem Aquarium findest du eine Vielzahl an faszinierenden Meeresbewohnern. Unter anderem gehören dazu auch zwei spektakuläre Walhaie dazu, obwohl wir persönlich mehr auf die niedlichen gefleckten Röhrenaale fokussiert waren.

Osaka Schloss und Schlosspark

Dieses Schloss spielte eine entscheidende Rolle bei der Vereinigung Japans im 16. Jahrhundert. Ein Großteil des Schlosses musste erneuert werden aufgrund der diversen Feuer, Angriffe und Bombenanschläge über die Jahre, doch ist es immer noch ein beeindruckendes Gebilde. Solltest du was für die Geschichte Japans übrig haben, so wird dir das Schlossmuseum gefallen.

Das Schloss befindet sich in einem großen Park, mit mehr als 15 Hektar Fläche, welcher sich ideal für Jogging und Spaziergänge anbietet.

Amerikamura

Gefüllt mit Cafes, Second-Hand Läden und Modegeschäften, ist diese Gegend das Equivalent Osaka’s zu Harajuku. Es ist besser diesen Ort mit den eigenen Augen zu sehen, als darüber nur zu lesen, um das bestmögliche Erlebnis zu erhalten.

Mount Koya

Mount Koya ist ein Berg der mehr als 100 Tempelanlagen beherbergt. Solltest du vorhaben, das Wochenende über weg zu bleiben, kannst du hier sogar in einigen der Tempel gegen eine kleine Gebühr übernachten. Auch kannst du den morgendlichen Gebeten beiwohnen, bevor du dich an einem leckeren, veganen Frühstück erfreust.

Dotonbori, Leben in Osaka

Essen und Trinken

Dotonbori

Keine To-Do-List in Osaka wäre vollständig ohne Dotonbori drauf stehen zu haben. Dies ist einer der Orte die die meisten als aller erstes besuchen, wenn sie das erste mal nach Osaka kommen. Dem Kanal entlang findest du dort diverse Restaurants und Street-Food Essensstände, bei denen du Leckerbissen wie Takoyaki, Krabbenfleisch und das berühmte Osaka-Okonomiyaki bekommen kannst. Auch ist dieser Bezirk bekannt für sein buntes Nachtleben, du wirst hier also weder gelangweilt, noch hungrig sein!

Giracha Cafe

Dieses Cafe, welches zugleich ein Fahrradladen ist, liegt im Nishi Ward. Die Besitzer sind sehr liebenswürdig und gemeinschaftsorientiert und versuchen stets Gespräche zwischen Fremden ins Laufen zu bringen. Hier kannst du also bestens deine Sprachkenntnisse verbessern. 

Okonomiyaki Chitose

Solltest du in Dotonbori nicht bereits alle Delikatessen probiert haben, dann findest du hier die beste Alternative, um Okonomiyaki im Osaka-Style zu genießen. Dies ist einer der berühmtesten Orte für Okonomiyaki, daher solltest du am besten vorher bereits reservieren.

Granknot Cafe

Nicht allzu weit von Amerikamura entfernt gibt es einen Ort der sich bestens für eine kleine Verschnaufpause anbietet. In diesem Cafe begrüßt dich eine entspannte Atmosphäre und der Geruch von diversen Kaffeesorten aus aller Welt. Hier kannst du auch super Japanisch lernen, solltest du mal keine Lust auf die Bibliothek oder dein Zuhause haben.

Dotonbori bei Nacht, Leben in Osaka

Warum du das Leben hier lieben wirst!

In Osaka zu leben bietet dir einen einzigartigen Einblick in das Leben in Japan und die Vorzüge die dieses mit sich bringt. Die entspannte und offene Haltung, welche die Einwohner Osaka’s an den Tag legen, kann sehr hilfreich dabei sein, dein Japanisch zu üben. Auch wenn der Dialekt das Verstehen etwas erschweren mag, so wirst du hier dennoch viele Gelegenheiten bekommen, dich mit den Muttersprachlern dort zu unterhalten.

Das Essen ist absolut ein weiterer Grund dafür hier zu leben. Auch wenn man dies über Japan generell sagen kann, so hat Osaka doch so einige einzigartige Gerichte und du kannst jeden Tag etwas neues probieren.

Das Nachtleben bietet eine tolle Alternative zum Alltag des Sprachschülers, egal ob in Dotonbori, Namba oder anderswo.

Zudem besitzt Osaka einen kreativen Touch, welcher viele Künstler, Schriftsteller und andere Kreative über die Jahre in den Bann gezogen hat. Die Straßenkunst ist eine Tour durch die Stadt wert und überall kannst du versteckte künstlerische Darstellungen finden. 

Zu guter Letzt die zentrale Lage der Stadt, welche diesen Ort von vielen Städten aus leicht zugänglich macht. Osaka besitzt einen internationalen Flughafen, von welchem aus du nebenher auch eine Vielzahl von Städten und Gegenden im ländlichen Bereich erreichen kannst. Hier kannst du unzählige Aspekte Japans kennenlernen, ob du nun außerhalb der Stadt durch Japan’s Berge wandern möchtest, oder in Kyoto dein spirituelles Selbst finden möchtest. 

Mit diesem Guide, kannst du dich nun in Osaka zurechtfinden und weißt wie du dich dort beschäftigen kannst. 

Vergiss nicht auch unsere anderen Artikel zu lesen, um mehr über das Leben und Lernen in Japan zu erfahren!