Nach Japan ziehen: Das Wichtigste im Überblick

Lesezeit: 4 minutes

Wenn du bereits einmal über einen Umzug nach Japan nachgedacht hast, weißt du, dass es im Vorfeld eine Menge vorzubereiten gibt, was sich manchmal überwältigend anfühlen kann. Du musst dich vergewissern, dass du ein gültiges Visum hast, entscheiden, was du einpacken willst, einigen Papierkram erledigen und noch einiges mehr beachten.

Wir haben diesen Artikel zusammengestellt, um dir den Umzug nach Japan so angenehm wie möglich zu gestalten. Sei gut vorbereitet und lies im Folgenden, was du tun kannst, damit du dir bei deiner Ankunft keine Sorgen machen musst!

Schüler beim Ausfüllen von Formularen in einem Büro in Japan

Erfülle die Visumanforderungen für einen Langzeitaufenthalt

Unabhängig davon, ob du mit einem Studentenvisum, einem Arbeitsvisum oder einem anderen Langzeitvisum nach Japan einreist, solltest du dich immer vergewissern, dass du alle Voraussetzungen erfüllt hast, um in das Land einreisen zu können.

Hast du dein Certificate of Eligibility (COE) erhalten? Hast du dieses bei deiner örtlichen japanischen Botschaft in ein Visum umwandeln lassen? Hast du das Visum bereits bei der Botschaft abgeholt?

Lies unseren ultimativen Leitfaden für das Studentenvisum für Japan, um mehr über den Prozess der Beantragung eines Studentenvisums zu erfahren.

Wenn du mit einem Arbeits- oder einem anderen Visum einreist, wende dich bitte an einen Anwalt für Einwanderungsrecht, an deinen Visumsponsor oder an deine japanische Botschaft vor Ort, um den besten Rat zu erhalten.

Organisiere deine Unterkunft

Die Unterkunftsmöglichkeiten in Japan können sich von denen in deinem Heimatland unterscheiden. Wir empfehlen daher, die Möglichkeiten im Vorfeld zu prüfen, um zu sehen, was in dein Budget passt. Und wenn möglich, kümmere dich um eine feste Unterkunft, bevor du nach Japan ziehst.

Go! Go! Nihon arbeitet mit einer Reihe von führenden Unterkunftsanbietern in Japan zusammen. Von Sharehouses (Wohngemeinschaften) über Privatwohnungen bis hin zu Gastfamilien gibt es für jeden eine passende Option.

Lies mehr über die Suche nach einer Unterkunft in unserem Artikel.

Denke auch daran, dass du unabhängig von der Unterkunft bei deiner Ankunft in Japan die Adresse bei der Einwanderungsbehörde registrieren musst. Halte daher die Adresse bereit, wenn du ins Flugzeug steigst!

Person hält japanische Geldscheine in den Händen

Geld

Es ist nicht möglich, vor dem Umzug nach Japan ein Bankkonto zu eröffnen, und wenn du deine Bankkarten von zu Hause aus benutzt, fallen Umtauschgebühren an. Wenn du diese Gebühren zusammenzählst, können sie dein Bankguthaben erheblich schmälern.

In unserem Artikel erfährst du mehr über die Eröffnung eines Bankkontos in Japan und wie du internationale Geldtransfers einfach und kostengünstig durchführen kannst.

Japan ist immer noch eine weitgehend bargeldbasierte Gesellschaft, obwohl bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten allmählich immer beliebter werden. Lies mehr darüber in unserem Artikel. Wir empfehlen, vor der Abreise etwas Bargeld zu tauschen, damit du bei deiner Ankunft etwas Geld zur Hand hast.

Packe deine “Essentials” ein

Natürlich brauchst du Kleidung und Schuhe, aber das ist nicht unbedingt das, was wir meinen, wenn wir von den “Essentials” sprechen. Vielmehr solltest du sicherstellen, dass du Folgendes hast:

  • einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist
  • Kopien aller wichtigen Dokumente, einschließlich Kopien deines Reisepasses, deines Visums und deiner Schulinformationen
  • Medikamente, die du benötigst – beachte, dass Japan strenge Vorschriften für die Einführung von Medikamenten in das Land hat. Bitte lies unseren Artikel für weitere Informationen.

Was Kleidung und Schuhe angeht, empfehlen wir, eine Reihe von Kleidungsstücken mitzunehmen, die für jede Jahreszeit geeignet sind. Da Kleidung und Schuhe in Japan eher klein ausfallen und nur selten größere Größen zu finden sind, empfehlen wir außerdem dringend, Kleidung von zu Hause mitzubringen, wenn du das Gefühl hast, dass dies auf dich zutrifft.

Wir haben einen Artikel über die wichtigsten Dinge, die du für Japan einpacken solltest, zusammengefasst.

Schild am Flughafen mit der Aufschrift Terminal 2

Was du nach deiner Ankunft tun musst

Wir wissen, dass du nach deiner Einreise nach Japan einfach nur deine Zeit genießen und dich auf dein neues Leben konzentrieren möchtest. Aber es gibt noch ein paar Dinge, die du tun musst, um einen reibungslosen und angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten.

Es ist wichtig, dass du dich bei deinem örtlichen Bezirks- und Gemeindeamt anmeldest, um deinen ständigen Wohnsitz zu registrieren, dich bei der staatlichen Krankenversicherung anzumelden und dich für das staatliche Rentensystem zu registrieren. All diese Dinge sind notwendig und dürfen nicht ignoriert werden.

In unserem Artikel über den Besuch des Gemeindeamtes in Japan erfährst du mehr darüber, wie du dies tun kannst.

Trete unserer Online-Community bei!

Wenn du als Go! Go! Nihon-Schüler nach Japan ziehst, heißen wir dich herzlich willkommen, unserer Online-Schülergemeinschaft beizutreten. Dies ist eine großartige Möglichkeit, sich mit anderen Schülern auszutauschen, die zur gleichen Zeit wie du ankommst, Mitschüler kennenzulernen und Fragen zu stellen.

Wir werden dir in unserer E-Mail-Korrespondenz eine Einladung zum Beitritt schicken.

Alles in allem ist der Umzug nach Japan eine aufregende und lohnende Erfahrung, die dich deinem Traum vom Leben in Japan näher bringen wird. Wir hoffen, dass dieser Artikel dir bei der Vorbereitung deines eigenen Umzugs hilfreich ist!

Weitere hilfreiche Artikel zu den Themen Leben in Japan, Japanisch lernen, japanische Kultur und vielem mehr findest du im Go! Go! Nihon Blog.

Teile diesen Artikel

Go! Go! Nihon

In Verbindung stehende Artikel

🎌 Go! Go! Nihon Webinar
Alles über das Thema “Leben & Lernen in Japan mit Go! Go! Nihon”
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden