Nach der Ankunft in Japan gibt es eine Menge zu tun. Eine der ersten Fragen, welcher du dich stellen musst, betrifft die Rente: Diese Zettel ähneln denen der Krankenversicherung, du erhältst sie in dicken Umschlägen und nicht jeder weiß, was er/sie damit anfangen soll. Dieser Artikel beantwortet die häufigsten Fragen über die japanische Rente.

Vorsicht: Die Regeln und Richtlinien für die Rente sind je nach Wohnort unterschiedlich. Dieser Artikel gibt dir einen allgemeinen Überblick, daher empfehlen wir dir zur Sicherheit, dass du dich an deine Schule oder dein Bezirks- oder Stadtamt wendest, um spezifischere Informationen zu erhalten.

Muss ich mich als Student in das japanische Rentensystem einschreiben?

Zum Zeitpunkt des Verfassens, August 2019, muss sich jeder für die nationale Pension (国民年金 Kokumin nenkin) anmelden, wenn man in Japan lebt und eine Aufenthaltskarte hat, dies gilt auch für die Besitzer von Studenten– und Arbeitsurlaubsvisa.

Muss ich als Student in Japan in die nationale Pension einzahlen?

Ob du eine Rente zahlen musst, hängt von deinem Einkommen ab, während du in Japan lebst. Die nationale Rente wird auf der Grundlage des Einkommens im Vorjahr berechnet. Das bedeutet, dass im ersten Jahr keine Zahlungen anfallen. Jedoch ab dem zweiten Jahr hängen die Rentenzahlungen davon ab, wie viel du verdienst. Wenn du ein Student bist, der nicht arbeitet, oder ein geringes Einkommen hat (mehr dazu hier), dann kannst du eine Freistellung beantragen (支払い免除 shiharai menjo).

Ich bin neu in Japan, wie melde ich mich die nationale Pension an?

Wenn du dich im Bezirks-/Stadtbüro als Einwohner registrierst und deine Krankenversicherung anmeldest, kannst du in den meisten Fällen gleich die Einschreibung für die nationale Pension erledigen. Falls es im Bezirks-/Stadtbüro nicht möglich ist, wirst du an das richtige Rentenbüro weitergeleitet, dort erhältst du die nötige Unterstützung.

Die folgenden Dokumente werden benötigt:

  • My Number (マイナンバー mai-nanba)
  • Aufenthaltskarte(n) (在留カード zairyu ka-do-do) (Wenn du mehr als eine hast, musst du alle mitnehmen)
  • Reisepass (パスポート pasupo-to)
  • Studentenausweis (学生証 gakuseisho) (falls du diesen schon erhalten hast)

Wie befreie ich mich von der staatlichen Rentenzahlung und kann ich dies gleichzeitig mit der Anmeldung zur Rente tun?

Die gute Nachricht ist, dass die Einschreibung und Befreiung zur selben Zeit erfolgen kann, wenn du neu in Japan bist. Informieren dich einfach beim Bezirks-/Stadtbüro, wenn du zur Registrierung gehst. Dort erhältst du die nötige Hilfe für den Prozess.

Wie lange kann ich als Student von der Zahlung befreit werden?

Die Befreiung kann jedes Jahr, solange du ein Student bist, abhängig von deinem Einkommen, in Anspruch genommen werden. Die meisten Sprachschüler machen dies zwei Jahre lang. Es ist wichtig, die Befreiung zum Zeitpunkt der Ankunft in Japan bis zum Ende des Rentenjahres vorzunehmen und jedes Jahr zu erneuern.

Das Rentenjahr hängt von deiner Situation ab:
Für Studenten ist der Rentenkalenderzeitraum von April bis März.
Für die anderen, einschließlich Schüler einer Sprachschule, ist der Rentenkalender von Juli bis Juni des folgenden Jahres.

Zum Beispiel ein Sprachschüler, der im Januar 2020 in Japan angekommen ist. In diesem Fall muss bis zum Ende des Rentenjahres, also im Juni, eine Anmeldung erfolgen. Im Juli 2020 muss eine erneute Anmeldung getätigt werden, die bis zum folgenden Juni gilt (außer, der Kurs endet früher).

Ich lebe bereits in Japan und habe mich nicht für die japanischen Pension angemeldet, was soll ich tun?

Jeder mit einer Aufenthaltskarte muss sich in das nationale Rentensystem einschreiben. Obwohl du ein Student bist und die Befreiung erhalten hast, beginnst du bereits während des Studiums mit den “Beiträgen“ für die Rente. Dies ist wichtig, wenn du vor hast langfristig in Japan zu bleiben.

Wende dich bitte an deine Schule oder Hauptamt des Bezirkes oder der Stadt, um die neuesten sowie weitere Informationen über die nationale Pension zu bekommen.