JR East Welcome Rail Pass – erstmalig für Ausländer in Japan

Lesezeit: 3 minutes

Der Japan Rail Pass war schon immer nur für Touristen gedacht. Aber jetzt können Ausländer, die in Japan leben – einschließlich Studenten und Schüler – für eine begrenzte Zeit einen Sonderrabatt erhalten. Der JR East Welcome Rail Pass wird von JR East Ausländern in Japan zur Verfügung gestellt und ist damit der erste seiner Art.

Lies weiter für alle Details über den Pass und wie du ihn benutzen kannst.

Die wichtigsten Infos zum JR East Welcome Rail Pass

Der Pass gilt für Personen mit Visum für Japan und ausländischem Pass. Das Visum kann aus jeder Kategorie sein, einschließlich Touristenvisum und Studentenvisum.

Er kann ab dem 16. Oktober 2020 bis zum 26. Februar 2021 gekauft und muss zwischen dem 16. Oktober 2020 und dem 28. Februar 2021 verwendet werden.

Der Pass ist sowohl online als auch in JR East Servicezentren verfügbar. Sitze können kostenlos reserviert werden.

Du kannst den Pass mehrmals kaufen, sofern sich die Reisedaten nicht überschneiden.

Der Preis beträgt 12.000 Yen für Erwachsene und 6.000 Yen für Kinder. Zum Vergleich: Ein Shinkansen Ticket mit Sitzplatzreservierung von Nagano bis Tokio kostet 8.340 Yen für eine Fahrt; ein Ticket mit Sitzplatzreservierung Richtung Norden nach Akita kostet für eine Fahrt 18.120 Yen. Der JR East Welcome Rail Pass bietet also zweifellos ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn du etwas ferner reisen willst.

Wohin kann ich mit dem Pass fahren?

Du kannst für 3 aufeinander folgende Tage unbegrenzt in allen JR East-Zügen in Tokio, Tohoku, Nagano und Niigata fahren. Der Pass beinhaltet die Nutzung von Shinkansen und Expresszügen.

Das ist die perfekte Gelegenheit, die schönsten Seiten von Japans Herbst und Winter zu erleben! Besuche Gegenden mit wunderschöner Herbstlaubfärbung, wie zum Beispiel den Norden von Tohoku. Die Naruko-Schlucht ist einer der berühmtesten Orte der Region und zum richtigen Zeitpunkt wahrlich ein atemberaubender Anblick. Du kannst auch nach Aomori fahren, der nördlichsten Hauptstadt von Honshu, Japans Hauptinsel. Noch ein Stück weiter und du bist auf Hokkaido! In der Nähe von Aomori liegt der Towada-See, ein weiterer beliebter Ort für prächtige Herbstfärbung.

Akita, aus dem die niedliche Akita-Hunderasse stammt, befindet sich ebenfalls in der Region Tohoku und ist gut angebunden an Kakunodate, einer ehemaligen Burg- und Samurai-Stadt, die seit ihrer Gründung im Jahr 1620 weitgehend unverändert geblieben ist. In der Nähe liegt außerdem der Tazawa-See, Japans tiefster See und durch seine Natürlichkeit malerisch schön.

Mit dem Pass kannst du auch einige der beliebtesten Skigebiete Japans erkunden. Fahre dafür Richtung Niigata nach Yuzawa, einem der größten Skigebiete Japans. Das Gebiet ist von Tokio aus leicht zu erreichen und da die Fahrt weniger als zwei Stunden dauert, kannst du daraus sogar einen Tagesausflug machen. Wenn du weiter nach Norden fährst, erreichst du das Zao Ski Resort, der größte Skiort in der Region Tohoku.

Oder fahr stattdessen westlich nach Nagano, wo du in Hakuba Ski fahren kannst – dem Ort der Olympischen Winterspiele 1998. In der Nähe kannst du den berühmten Jigokudani Affenpark besuchen, wo du Schneeaffen beim Baden sehen kannst. Nagano liegt außerdem nah bei Matsumoto, wo sich ein wunderschönes Schloss befindet, das für sein elegantes schwarzes Äußeres bekannt ist.

Etwas näher bei Tokio kannst du die natürliche Schönheit und die alten Schreine von Nikko bewundern, im Onsen in Hakone baden und den Glanz des Berges Fuji in Kofu genießen (und dann direkt die nahe gelegenen Fünf Fuji-Seen besuchen)!

Besuche die offizielle JR East Welcome Rail Pass Webseite für mehr Informationen über die verschiedenen möglichen Reiseziele.

Lies unseren Blog für mehr Tipps zum Reisen in Japan!

Teile diesen Artikel