Snowboard- und Skifahren ist in Japan ein beliebter Zeitvertreib zur kalten Jahreszeit – aus gutem Grund. Das Land ist als Weltklasse Ort für Liebhaber des Wintersports anerkannt, dank des qualitativ hochwertigen Schnees, guten Konditionen, atemberaubender Landschaft und erholsamen Après-Ski Aktivitäten. Von hoch oben in Hokkaido bis hin zu der südlichen Insel Kyushu finden sich in Japan mehr als 500 verschiedene Skiresorts, mit den unterschiedlichsten Pisten und Größen. In diesem Artikel stellen wir dir die besten Skiresorts vor und welche Möglichkeiten du hast, dort hinzukommen.

In perfektem Schnee die Piste erobern

Der Grund für Japans hochwertigem und reichhaltigem Schnee wird meteorologisch als Lake Effect Snow bezeichnet. Kalte Winde strömen von Westen nach Osten und sammeln beim Überqueren des Japanischen Meeres Feuchtigkeit. Darüber hinaus friert das Wasser im Japanischen Meer nicht – es liefert der kalten Luft eine konstante Feuchtigkeitsquelle, sodass beim Fallen perfekte, trockene und winzige Eiskristalle entstehen. Der durchschnittliche Schneefall in Japan liegt bei 700 bis 1600 mm. Diesen frisch gefallenen Schnee kennen wir unter dem Namen Pulverschnee: Leicht und trocken, fluffig und weich – für ein gleichmäßiges und angenehmes Skierlebnis.

Die beste Zeit zum Skifahren in Japan

Die Saison geht zwar von Dezember bis April, aber die beste Zeit ist auf jeden Fall Januar oder Anfang Februar. Zugleich sollte man aber die Zeit um Mond-Neujahr meiden, denn dann werden viele Wintersportler und Touristen für einen Skiurlaub nach Japan kommen, was zu entsprechend höheren Preisen und volleren Pisten führt.

Präfektur Hokkaido

Beim Thema Skifahren in Japan kommt vielen zunächst der hohe Norden der Präfektur Hokkaido in den Sinn. Kein Wunder, denn Hokkaido beheimatet einige der besten Resorts und ist bekannt für Tiefschnee, exzellente Konditionen und wunderschöne Landschaft. Eine Reise von Tokio nach Hokkaido erfordert einen Flug nach Sapporo und anschließend ein paar Stunden Auto- oder Shuttlebusfahrt.

Niseko liegt im Norden Hokkaidos und ist fortlaufend auf der World’s Best Liste für’s Snowboard- und Skifahren. Dementsprechend ist es während der Hauptsaison sehr gut besucht. Es gibt rund 50 Kilometer gut gepflegtes Gelände mit Skigebieten, und mit 15 Metern den höchsten durchschnittlichen Schneefall in Japan. Das macht es zu einem der größten und renommiertesten Skiresorts des Landes, welches insbesondere für tiefen, hochwertigen und beständigen Pulverschnee und lange Läufe bekannt ist. Ideal für Familien und Skifahrer jeder Fähigkeitsstufe.

Rusutsu ist ein all-in-one Skigebiet, welches sich über 3 Berge erstreckt und damit der größte Skiort der Präfektur ist. Das Gebiet umfasst 37 Abfahrten auf einer Gesamtlänge von 42 Kilometern präparierter Pisten. Es gibt aber auch die Möglichkeit abseits der Piste auf unpräparierten, nicht gekennzeichnetem Terrain zu fahren. Rusutsu ist außerdem sehr familienfreundlich und bietet Kurse für Kinder, Hundeschlittentouren, Tubing Reifenrutschen und Schneemobilfahrten.

Snowboarding

Präfektur Nagano

Die Präfektur Nagano ist bekannt für ihre Berge, Architektur und heiße Quellen. Eine einfache Fahrt von Tokio dauert mit dem Zug weniger als 2 Stunden.

Hakuba Valley ist ein international anerkanntes Skigebiet im Norden der japanischen Alpen. Schließlich fanden dort die Olympischen Winterspiele 1998 statt. In den rund 10 Skigebieten mit mehr als 200 Abfahrten fällt regelmäßig Schnee und es entsteht ein quasi bodenloser Pulverschnee. Die Verhältnisse sind meist sehr gut und die Hänge etwas steiler als in Hokkaido. Für Reisende aus Tokio ist Hakuba mit dem Hochgeschwindigkeitszug leicht zu erreichen. In näherer Umgebung befindet sich außerdem der berühmte Monkey Park, wo man Schneeaffen beim Baden in den heißen Quellen beobachten kann.

Nozawa Onsen ist ein Skiort mit heißen Quellen nahe der Stadt Nagano und gilt als Geburtsort des Skifahrens in Japan. Es gibt rund 36 Kurse, viele davon für Anfänger. Die historischen Orte  bieten reichlich Schnee, abwechslungsreiches Gelände und rund 30 Arten von onsen. Während der Skisaison wartet eine Auswahl von mehr als 100 Restaurants und Bars auf die Besucher.

Präfektur Gifu

Skifahren in Gifu wird vor allem für die 360° Sicht auf die Nördlichen Alpen sehr geschätzt. Mit Lage im Zentrum der Honshu Insel liegt die Präfektur genau zwischen Tokio und Kyoto. Von Tokio aus können die Besucher eine Kombination aus shinkansen und örtlichen Zügen nehmen. Meiho ist ein beliebtes Ziel für alle aus der Kansai-Region, von daher empfiehlt es sich im Winter auch einen Ausflug nach Kyoto und Osaka zu machen. Die Region gilt als das beste Skigebiet im Westen Japans und bietet 4 Pisten mit 12 Skirouten.

Präfektur Niigata

Niigata befindet sich an der Küste des japanischen Meeres und beherbergt um die 20 Skiorte, die alle wunderbar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.

Myoko Kogen ist gut geeignet für Skiläufer, die es etwas ruhiger mögen – das hat aber keinen Einfluss auf die Qualität der Pisten. Als einer der ältesten Skiorte, errichtet in den 1930er Jahren, hat diese Gegend im Vergleich zu den anderen ein etwas traditionelles japanisches Flair. Hier ist es außerdem weniger überfüllt, ohne großartiges Nachtleben oder schillernde Partyszene.

In Yuzawa dauert die Saison bis Mai – deswegen ist es auch unter dem Namen yukiguni bekannt, was „Schneeland“ bedeutet. Mit einer Entfernung von ca. 200 Kilometern ist es eines der am einfachsten zu erreichenden Skigebiete von Tokio aus. Besucher können Yuzawa in etwa 80 Minuten mit dem Hochgeschwindigkeitszug erreichen. Viele der Skiorte liegen nahe beieinander und können problemlos mit den Skiliften erreicht werden. Anfängern werden Pisten in Richtung Stadtzentrum empfohlen und fortgeschrittene Skifahrer können anspruchsvollere Abfahrten rund um den Mount Naeba wählen.

Nach einem langen Tag des Skifahrens gibt es nichts besseres, als Après-Ski im heißen onsen zu genießen und anschließend Restaurants, Bars und Karaoke in der Umgebung zu erkunden. Als einer der besten Orte für Wintersport und Erholung weltweit, kann man mit Skifahren in Japan eigentlich nichts falsch machen.

Folge unserem Go! Go! Nihon Blog und erfahre mehr über die Kultur und das Leben in Japan.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung von dem englischen [Original].