So bekommst du einen Führerschein für Japan

Lesezeit: 4 minutes

Du möchtest Japan ein wenig persönlicher erkunden und dabei unabhängig von Zügen und U-Bahnen sein? Wer in Japan Auto fahren möchte, kann sich als Ausländer sofort hinter das Steuer setzen, wenn er bestimmte Kriterien erfüllt.

Wenn du in Japan Auto fahren willst, lies weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie du einen japanischen Führerschein bekommst.

Gültige Fahrerlaubnis in Japan

Du kannst in Japan fahren, wenn du eine der folgenden Voraussetzungen erfüllst:

  • Du hast einen internationalen Führerschein,
  • du hast einen in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Belgien, Monaco oder Taiwan ausgestellten Führerschein
  • oder du hast einen japanischen Führerschein

Mit einem gültigen internationalen Führerschein (IDP) kannst du in Japan gemäß den japanischen Gesetzen ein Auto fahren. Du musst deinen IDP in deinem Heimatland beantragen und erhalten, bevor du nach Japan einreist. Jedes Land hat sein eigenes Verfahren, um IDP zu erhalten, informiere dich also bei deiner örtlichen Verkehrsbehörde.

Wenn du einen Führerschein aus der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Belgien, Monaco oder Taiwan besitzt, kannst du in Japan fahren, sofern du auch eine japanische Übersetzung mit dir führst, die von einer der folgenden Stellen ausgestellt wurde:

  • Die Behörde, die den Führerschein ausgestellt hat, oder die Botschaft oder das Konsulat des ausstellenden Landes in Japan;
  • Taiwan-Japan Relations Association für taiwanesische Führerscheine;
  • dem japanischen Automobilverband

Außerdem musst du dich seit weniger als einem Jahr in Japan aufhalten.

Im nächsten Abschnitt erfährst du mehr darüber, wie du deinen bestehenden ausländischen Führerschein in einen japanischen Führerschein umwandeln kannst.

So bekommst du einen japanischen Führerschein

Du kannst deinen aktuellen ausländischen (kein IDP) in einen japanischen umtauschen, indem du einen Antrag beim Driver’s License Center der Polizeipräfektur deiner Region stellst.

Dafür gibt es zwei Voraussetzungen:

  1. Dein ausländischer Führerschein muss gültig sein und darf nicht abgelaufen sein;
  2. du musst nachweisen können, dass du dich nach Erhalt deines Führerscheins mindestens drei Monate lang im Ausstellungsland aufgehalten hast.

Benötigte Dokumente

Für die Umschreibung deines ausländischen Führerscheins in einen japanischen Führerschein sind eine Reihe von Dokumenten erforderlich:

  • Antragsformular
  • ein Porträtfoto von dir
  • Wohnsitzbescheinigung (住民票 jyūminhyō)
  • deine nationale Krankenversicherungskarte
  • deine “My Number“-Karte
  • deine Aufenthaltskarte
  • deinen ausländischen Führerschein
  • eine japanische Übersetzung deines Führerscheins
  • ein Nachweis, dass du dich mindestens drei Monate in dem Land aufgehalten hast, das deinen Führerschein ausgestellt hat, z. B. deinen Reisepass mit Ein- und Ausreisestempel

Japanische Übersetzungen

Die japanische Übersetzung deines Führerscheins muss von der Japan Automobile Federation oder deiner ausländischen Botschaft angefertigt werden.

Du kannst die Übersetzung hier online beantragen. Beachte jedoch, dass du dich in Japan befinden musst, um auf die Website zugreifen zu können.

Die Übersetzung kostet 4000 Yen und dauert etwa zwei Wochen.

Wenn du den Antrag aus irgendeinem Grund nicht online stellen kannst, kannst du ihn auch auf dem Postweg stellen. Auf dieser Seite findest du Informationen darüber, wie das geht.

Beantragung des japanischen Führerscheins im Driver’s License Center

Das Wichtigste zuerst: Wenn du nicht über gute Japanischkenntnisse verfügst, solltest du unbedingt jemanden mitbringen, der fließend Japanisch sprechen kann. Deine Schule sollte dir dabei helfen können, wenn du eine Sprachschule besuchst!

Zweitens musst du möglicherweise zuerst einen Termin vereinbaren, also erkundige dich bitte bei deinem örtlichen Zentrum.

Es gibt einen Eignungstest, einen Wissenstest und einen Test der praktischen Fahrfähigkeit.

Wenn dein Führerschein in einem der folgenden Länder ausgestellt wurde:

Australien
Österreich
Belgien
Großbritannien
Kanada
Tschechische Republik
Dänemark
Finnland
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Holland
Ungarn
Island
Irland
Italien
Luxemburg
Monaco
Neuseeland
Norwegen
Polen
Portugal
Slowenien
Südkorea
Spanien
Schweden
Schweiz
Vereinigte Staaten von Amerika (nur die Bundesstaaten Hawaii, Maryland, Virginia und Washington),
Taiwan

musst du keine Wissens- oder Fahrprüfung ablegen.

Diejenigen, die einen Führerschein aus dem US-Bundesstaat Indiana besitzen, müssen keine Fahrprüfung ablegen, aber den Wissenstest absolvieren.

Die Tests

Bei der Eignungsprüfung wird deine Sehstärke, dein Farbsehvermögen, dein Gehör und deine motorischen Fähigkeiten getestet. Möglicherweise werden dir auch einige Fragen auf Japanisch zu deiner Fahrpraxis, zum Erwerb deines Führerscheins usw. gestellt.

Beim Wissenstest musst du 10 Fragen zum japanischen Verkehrsrecht beantworten. Du musst 7 Fragen richtig beantworten, um zu bestehen. Du kannst den Test auf Arabisch, Bengalisch, Birmanisch, Englisch, Französisch, Indonesisch, Japanisch, Koreanisch, Malaiisch, Mandarin, Persisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Tagalog, Thai, Türkisch, Urdu und Vietnamesisch ablegen.

Sobald du den Wissenstest bestanden hast, kannst du einen Termin für die Fahrprüfung vereinbaren. Beachte, dass der nächste freie Termin noch Wochen oder Monate entfernt sein kann. Geprüft wird, wie sicher du fahren kannst, wie präzise du bestimmte Aufgaben ausführst und wie gut du das Auto navigieren kannst (z. B. durch enge Straßen).

Die Prüfung wird sich weniger wie ein Test des fahrerischen Könnens anfühlen, sondern eher wie ein Test, wie genau du die Regeln des Kurses befolgen kannst. Lasse dich nicht entmutigen, wenn du durchfällst. Konzentriere dich darauf, wie fehlerfrei du den Kurs absolvieren kannst, und du wirst deinen Führerschein im Handumdrehen in den Händen halten!

Wir empfehlen, Fahrstunden bei einer örtlichen Fahrschule zu nehmen, um die besten Chancen zu haben, die Prüfung zu bestehen.

Kosten und Gebühren

Die Antragsgebühr für einen japanischen Führerschein hängt von der Art des Fahrzeugs ab, für das du den Führerschein machen willst.

Gewöhnliches Fahrzeug: 2550 Yen

Mittelgroße/große Fahrzeuge: 4100 Yen

Mopeds: 1500 Yen

Motorräder und Zugfahrzeuge: 2600 Yen

Darüber hinaus ist eine Ausstellungsgebühr von 2050 Yen zu entrichten.

Genieße deine neu gewonnene Freiheit

Das war’s! Sobald du deinen japanischen Führerschein hast, wirst du das Gefühl haben, dass sich dir eine ganz neue Welt eröffnet hat. Erkunde die kleineren Städte, die du ohne Auto vielleicht nie besucht hättest, und denke immer daran, ein zuvorkommender, rücksichtsvoller und freundlicher Fahrer zu sein.

Alle Informationen über das Autofahren in Japan und den Führerschein in Japan findest du auf der offiziellen Website des japanischen Automobilverbands.

Anmerkung: Die Angaben in diesem Artikel beziehen sich auf die offiziellen Informationen der jeweilig zuständigen Institutionen zum Zeitpunkt des Schreibens. Informiere dich vor der Beantragung deines japanischen Führerscheins sicherheitshalber immer kurz, ob diese noch aktuell sind. Dann sollte einem Führerschein für Japan nichts mehr im Weg stehen.

Teile diesen Artikel

Go! Go! Nihon

In Verbindung stehende Artikel