Egal ob du gerade für eine Japanreise sparst und deshalb viel beschäftigt bist, oder einfach deine Zeit hier in Japan optimal nutzen möchtest – Apps zum Japanischlernen sind sehr nützlich.

Wenn man eine neue Sprache lernen will stellt sich immer die Frage wie und wo man anfangen soll. Lehrbücher sind heutzutage nicht mehr das einzig verfügbare Mittel und es empfiehlt sich ohnehin eine Mischung aus mehreren Lernmethoden auszuprobieren. Eine unserer Favoriten unter den Lernmethoden ist der Gebrauch von Apps zum Japanischlernen. Es gibt eine große Auswahl an Hilfsmitteln zum Lernen von kana und kanji bis hin zu Konversation, Grammatik und Vokabeln. Aber jede App auszutesten um herauszufinden, welche tatsächlich gut sind und deinen Lernprozess erleichtern, kann eine Weile dauern und ist mühselig. Deswegen haben wir das für dich übernommen, sämtliche Apps zum Japanischlernen durchkämmt und eine Liste mit unseren Favoriten zusammengestellt.

Hiragana Quest

Hiragana Quest

Wenn du noch Anfänger bist, wirst du zunächst Hiragana und Katakana lernen. Die erste App in unserer Favoriten Liste wird dir dabei eine große Hilfe sein. Hiragana Quest nutzt die Mnemotechnik, also Eselsbrücken, damit du dir die Zeichen beider Silbenalphabte langfristig besser einprägen kannst. Allerdings sind wir wohlmöglich etwas parteiisch, da die App von einem unserer ehemaligen Schüler entwickelt wurde! Unsere Maskottchen Hirako und Katako unterstützen dich mit einer Geschichte über jedes einzelne Zeichen und der Möglichkeit die Schreibweise zu üben.

Du kannst die App hier runterladen www.hiraganaquest.com oder in den Apps Stores von iOS als auch Android.

Jsho

Die zweite App auf unserer Liste ist Jsho, denn eine Liste über Apps zum Japanischlernen ohne eine Wörterbuch-App wäre unvollständig. Jsho gibt dir die Möglichkeit Wörter sowohl auf Englisch als auch Japanisch nachzuschlagen, mit vielen Eingabeoptionen: Auf Japanisch kannst du entweder in Hiragana, Kanji oder Romaji schreiben – also ideal falls du mal nur die Aussprache oder nur die Kanji eines Wortes kennst. Bei Letzterem kannst du das Kanji mit Hilfe einer Auswahl an Radikalen eingeben, was zwar ein wenig dauern kann, aber sehr praktisch ist.

Es gibt außerdem einen Filter für Nomen, Verben, etc. und wenn du auf ein Wort klickst wird dir die Zusammensetzung der einzelnen Kanji angezeigt, einschließlich JLPT Level, on’yomi, kun’yomi und sogar die Strichreihenfolge. Darüber hinaus kannst du Vokabeln nach Belieben zu einer Favoriten Liste hinzufügen und so diejenigen lernen, die dir am häufigsten über den Weg laufen. Und zu guter Letzt enthält die App außerdem auch alle Konjugationen eines Wortes, einschließlich der Höflichkeits- Vergangenheits- und Negationsformen, was vor allem zur Vorbereitung auf den JLPT-Test ein echter Lebensretter sein kann.

Die App ist für Android verfügbar und auch offline voll funktionsfähig, ohne viel Speicherplatz einzunehmen.

Kanji Study

Das ist unsere Lieblingsapp zum Kanji Lernen. Die kostenfreie Version umfasst einfachere Kanji sowie auch Hiragana, Katakana und Übungen zu Radikalen. Die höheren Level sind es aber dank der umfangreichen Funktionen auf jeden Fall wert. Du kannst entweder nach JLPT Level sortieren, japanischen Schuljahren, häufiges Vorkommen in den Medien, oder noch vielen weiteren Aspekten. Du kannst deine eigenen Sets erstellen und zum Lernen zwischen Karteikarten, Quizspielen und Schreibaufgaben wählen, und bei allen wird deine Aktivität aufgezeichnet und dein täglicher Fortschritt angezeigt. Jedes Zeichen hat eine eigene Seite, wo du die Strichreihenfolge, Bedeutungen, Lesungen (einschließlich Audio), empfohlene Wörter und eine Reihe an Beispielsätzen nachschlagen finden kannst. Das mag dir schon viel vorkommen, aber es gibt noch mehr: Du kannst dir auch die Strichreihenfolge des Kanji inklusive häufiger Fehler ansehen UND eine Liste mit anderen Kanji, mit denen es oft verwechselt wird. Im Prinzip handelt es sich dabei um Daten der User, die bei den Quizzen gesammelt wurden, um häufige Fehler zu erkennen und diese entsprechend vorzubeugen.

Bei einem so großen Umfang an Funktionen ist die App auf jeden Fall ihren geringen Preis wert. Sie erhält auch regelmäßig Updates, um immer mit den Regierungsstandards und JLPT Veränderungen übereinzustimmen. Und genauso wie Jsho ist sie auch offline nutzbar.

Kanji App auf einem Handy

HelloTalk

Eine Sprache zu lernen ist zwar schön und gut, aber was bringt dir das alles wenn du sie nicht aktiv anwendest? Uns ist klar, dass du genau deswegen nach Japan kommst, aber wenn du schon vor deiner Ankunft etwas üben möchtest, ist HelloTalk genau das richtige für dich. Mit dieser App hast du die Möglichkeit mit japanischen Muttersprachlern in Kontakt zu treten und deine Sprachkenntnisse anzuwenden und zu verbessern. Du kannst entweder mit anderen Leuten privat chatten oder öffentlich Fragen stellen, um zum Beispiel einen bestimmten Satz zu überprüfen. Andere können dann eventuelle Fehler korrigieren und dir erklären, was du falsch gemacht hast. Du kannst außerdem mit Leuten aus aller Welt Konversation üben und internationale Freundschaften schließen. Die App hat auch eingebaute Wörterbücher und Übersetzungs-Tools, falls du mal auf dem Schlauch stehst.

Tae Kim

Zu guter Letzt haben wir noch Tae Kims Guide zum Japanischlernen. Dieser umfasst alles Wissenswerte über Grammatikregeln der japanischen Sprache. Der große Umfang kann zwar etwas abschreckend wirken, aber er ist wirklich ein ausgezeichnetes Nachschlagewerk für Dinge wie die etlichen Zählwörter oder die vielen verschiedenen Level der Höflichkeitssprache. Alles ist aus der Sicht eines Muttersprachlers erklärt und du wirst feststellen, dass er häufig nach der Erklärung einer Grammatikregel sagt, dass diese von Japanern selber kaum benutzt werden und zeigt dir dann eine alltäglichere Alternative, die allerdings grammatikalisch nicht unbedingt korrekt ist.

Momentan ist der Guide nur für iOS verfügbar, aber es gibt auch eine Webseite und ein Buch, um voll und ganz in die japanische Grammatik einzutauchen.

Jetzt, da du die besten Apps zum Japanischlernen kennst, wage den nächsten Schritt und lebe und lerne in Japan! Zögere nicht uns zu kontaktieren für alle Infos über Sprachschulen und Sprachreisen.

Und wenn du noch weitere Artikel über die japanische Sprache lesen möchtest, folge unserem Blog und erfahre alles Wissenswerte über Japan!

Dieser Artikel ist eine Übersetzung von dem englischen [Original].