Du möchtest an einer Universität in Japan studieren und dort deinen Abschluss machen? Dann solltest du dich rechtzeitig über die EJU-Prüfung informieren, denn diese wird von den meisten Universitäten als Zulasssungsvoraussetzung gesehen.

Was bedeutet EJU?

EJU ist die Abkürzung für Examination for Japanese University Admission for International Students, auf Japanisch Nihon Ryugaku Shiken (日本留学試験, にほんりゅうがくしけん). Mit der EJU-Prüfung wird eingeschätzt, ob die Japanischkenntnisse sowie das allgemeine akademische Wissen von ausländischen Studenten ausreichend sind, um an einer japanischen Universität oder einem höheren Bildungsinstitut zu studieren.

Mehr als 600 Bildungseinrichtungen in Japan verwenden die EJU-Prüfung als Aufnahmeprüfungen für ausländische Studenten. Eine Liste darüber führt die Japan Student Services Organization (JASSO). Dazu zählen neben vielen nationalen, regionalen und privaten Universitäten auch Fachoberschulen und Graduiertenkollegs. Natürlich solltest du dich zudem individuell bei den einzelnen Universitäten über die Zulassungsvoraussetzungen neben der EJU-Prüfung informieren.

Seit 2002 wird die EJU-Prüfung zwei Mal jährlich im Juni und November in Japan und einigen anderen (vorwiegend asiatischen) Ländern durch die Association for International Education Japan (AIEJ) durchgeführt. Vor 2002 mussten Studenten den Japanese Language Proficiency Test (JLPT) und eine weitere Prüfung für ausländische Studenten ablegen. Diese sind nun im EJU vereint.

Students taking an exam

Was beinhaltet die EJU-Prüfung?

Die Prüfung beinhaltet folgende Fächer:

  • 􏰀 Japanisch als Zweit- und Fremdsprache
  • Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie)
  • Japan und die Welt
  • Mathematik

Bei der Anmeldung kannst du dir die entsprechenden Prüfungsfächer heraussuchen, je nachdem welche Voraussetzungen von deiner japanischen Wunschuniversität gestellt werden. Die Prüfungen gibt es in Japanisch und Englisch, allerdings solltest du auch bei der Wahl der Sprache darauf achten, ob die Universität dort Präferenzen setzt. Der japanische Sprachtest findet natürlich nur auf Japanisch statt.

Wie kann ich mich anmelden?

Die EJU-Prüfung kannst du leider nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ablegen, da es selbst in ganz Europa keinen Prüfungsort dafür gibt. Der Prozess der Anmeldung erfolgt demnach in Japan. Wenn du also nicht schon selbst in Japan bist, benötigst du jemanden im Land, der dir dabei behilflich sein kann.

Die Anmeldeformulare für die EJU werden in den größeren Buchhandlungen in Japan während der Anmeldephasen verkauft. Für die Prüfung im Juni ist dies meist Ende Februar/Anfang März, für die Prüfung im November Ende Juli.

Die Prüfungsgebühr muss mittels des Überweisungsformulars des Japanese Postal Service gezahlt werden, welches in den Anmeldeunterlagen enthalten ist. Zudem benötigst du für die Anmeldung ein aktuelles Passfoto, welches nicht älter als sechs Monate sein darf. Das Foto sollte 4 cm hoch und 3 cm breit sein.

Alle Unterlagen kannst du dann per Einschreiben (簡易書留, かんいかきとめ) an die JASSO schicken. Für den Erhalt des Prüfungsbelegs sowie der Ergebnisse muss eine japanische Adresse angegeben werden.

Wie kann dich Go! Go! Nihon unterstützen?

Wir können dir helfen dich auf die EJU-Prüfung vorzubereiten. Einige unserer Sprachschulen bieten spezielle Vorbereitungskurse für diese Prüfung an. Wenn du Hilfe bei der Auswahl des richtigen Kurses oder mehr Informationen dazu benötigst, kannst du uns gern kontaktieren.