Die 5 wichtigsten Phrasen aus dem Business Japanisch

Lesezeit: 3 minutes

Business Japanisch spielt in einer ganz anderen Liga, wenn es um Höflichkeit und Formalitäten geht. Daher ist es wichtig dieses zu beherrschen, wenn du in Japan arbeiten möchtest. Dein Verständnis der formalen japanischen Sprache, der Geschäftsetikette und der Einhaltung unausgesprochener Normen entscheidet über deinen Erfolg eine Anstellung in Japan zu finden und wie du dich dabei machst. Es ist ein guter Anfang, einige wichtige japanische Phrasen zu kennen. Daher haben wir eine Liste mit den wichtigsten Phrasen aus dem Business Japanisch zusammengestellt, die du kennen solltest.

1. Osewa ni narimasu

お世話になります。

Osewa ni narimasu. 

ODER

お世話になっております。

Osewa ni natte orimasu.

Diese häufig verwendete Phrase sagt so viel wie “Danke für Ihre Unterstützung/Freundlichkeit/Arbeit etc.”. Du nutzt sie also, um jemandem für seine oder ihre Arbeit zu danken, oder auch für zukünftige Arbeit zu danken.

“Sewa”, 世話 bedeutet “Hilfe” und “sewa ni naru”, 世話になる bedeutet “geholfen zu werden”.

Du nutzt sie, wenn du am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht mit einem Kunden, Klienten oder einem Geschäftspartner sprichst und sagst sie immer nach der Begrüßung vor dem Beginn des Gesprächs.

Zum Beispiel:

もしもしお世話になります、アンナです。

Moshimoshi osewa ni narimasu, Anna desu.

Hallo hier ist Anna, vielen Dank für deine Arbeit/Unterstützung/Fürsorge. 

Wenn du ganz besonders höflich sein willst, kannst du “Osewa ni natte orimasu” sagen. Die Bedeutung ist die Gleiche, nur ist es noch höflicher.

Vier japanische Daruma-Puppen stehen in einer Reihe auf einem Tisch.

2. Otsukaresama desu

お疲れ様です。

Otsukaresama desu.

ODER

お疲れ様でした。

Otsukaresama deshita.

(Vergangenheitsform)

Diese Phrase wird extrem häufig genutzt und bedeutet so viel wie “Vielen Dank für Ihre harte Arbeit”. Zum Beispiel sagst du diese Phrase zu deinen Kollegen nach Abschluss eines Projektes auf Arbeit, oder auch zum Feierabend, um die Arbeit deiner Kollegen wertzuschätzen und Verständnis zu zeigen, dass deine Kollegen erschöpft sind (疲 ist das Kanji für Müdigkeit oder Erschöpfung).

Zum Beispiel, wenn dein Mitarbeiter dabei ist Feierabend zu machen:

お先に失礼します。

Osaki ni shitsurei shimasu.

Entschuldige, dass ich vor dir gehe.

Darauf antwortest du dann:

お疲れ様でした。

Otsukaresama deshita.*

Vielen Dank für deine harte Arbeit.

*Du nutzt hierbei auch die Vergangenheitsform, da dein Kollege bereits die Arbeit beendet hat.

Da kannst “Otsukaresama desu” zu deinen Kollegen tagsüber statt einer Begrüßung wie konnichiwa, こんにちは sagen. Hierbei nutzt du die Präsenzform, da deine Kollegen danach weiterarbeiten.

3. Osaki ni shitsurei shimasu

お先に失礼します。

Osaki ni shitsurei shimasu.

Wie zuvor erwähnt, nutzt du diese Phrase, wenn du dabei bist nach Hause zu gehen. Es ist unhöflich dies nicht zu sagen, wenn du nach Hause gehst, außer du bist der letzte der noch im Büro ist. Schließlich gehst du nach Hause, während deine Kollegen noch weiterarbeiten, daher kann es ein schlechtes Licht auf dich werfen, wenn du es nicht sagst.

“Osaki ni, お先に” bedeutet “voraus” während “shitsurei shimasu, 失礼します” “entschuldige bitte” bedeutet.

Zwei Personen tauschen japanische Visitenkarten aus.

4. Chōdai itashimasu

頂戴いたします。

Chōdai itashimasu.

Dies sagst du, wenn du etwas gegeben bekommst und es bedeutet so viel wie “Ich nehme es demütig an”. Üblicherweise sagst du dies, wenn du mit jemandem Visitenkarten austauscht.

Nachdem du deinen Namen nennst und deine Visitenkarte präsentierst, würdest du normalerweise die Karte deines Gegenüber nehmen und “Chōdai itashimasu” sagen. Oftmals gefolgt von einem “yoroshiku onegai itashimasu よろしくお願い致します”, was so viel bedeutet wie “bitte kümmere dich um mich”. Du kannst mehr über das Nutzen von “yoroshiku onegaishimasu” in unserem Artikel lernen.

Das Wort “chōdai, 頂戴” bedeutet “erhalten” in formalem Japanisch.

5. Shōchi shimashita

承知しました。

Shōchi shimashita.

Das ist die höfliche Art und Weise “Alles klar, ich verstehe” zu sagen, um auszudrücken, dass du etwas verstanden hast. Im Normalfall würdest du ryōkai desu 了解です zu deinen Kollegen sagen, jedoch ist “Shōchi shimashita” besser wenn du deinem Vorgesetzten, oder deinem Klienten antwortest und wenn du Emails schreibst.

Das Wort “shōchi, 承知” bedeutet “Wissen” oder “Bewusstsein”.

Es gibt so Vieles zu lernen, wenn es um Business Japanisch und die japanische Arbeitskultur geht. Die Entwicklung guter Arbeitsbeziehungen und der Erfolg in einem japanischen Unternehmen erfordern Engagement und harte Arbeit. Fang erst einmal mit diesen 5 Phrasen an, damit du schon eine gute Grundlage hast.

Wenn du mehr über keigo, oder formelles Japanisch lesen willst, schau doch mal in unserem Artikel.

Hast du Interesse daran, ein wenig Business Japanisch zu lernen? Melde dich an für unseren Online Business Japanese Kurs, welcher vom Intercultural Institute of Japan gestaltet wird.

Teile diesen Artikel