Die Bezeichnungen für die einzelnen Teile des Gesichts werden auf Japanisch nicht nur im Zusammenhang mit dem Gesicht selber und im anatomischen Sinne verwendet, sondern auch in einer Vielzahl an Redewendungen, die eigentlich nur indirekt mit dem Gesicht zu tun haben. Einige dieser Redensarten haben wir hier zusammengetragen, denn sie werden in den verschiedensten Situationen sowohl unter Freunden als auch im Gespräch mit den Arbeitskollegen gebraucht und können daher sehr nützlich sein.

Zuallererst schauen wir uns aber die Grundlagen an, mit einer Vokabelliste für das komplette Gesicht auf Japanisch!

Die Teile des Gesichts auf Japanisch

Die ersten zu lernenden Wörter sind atama (頭, あたま), der Kopf, kao (顔, かお), das Gesicht, und zu guter Letzt noch kubi (首, くび), der Hals.

Jetzt wissen wir, wo sich alle Teile des Gesichts befinden und können mit der eigentlichen Liste fortfahren.

Das Gesicht auf Japanisch, von oben nach unten:

Kaminoke 髪 の 毛 (か み の け) = Haare (kann auch gekürzt werden zu kami, 髪, かみ)
Hitai/Odeko ひ た い / お で こ = Stirn
Mayuge 眉毛 (ま ゆ げ) = Augenbrauen (kann auch gekürzt werden zu mayu, まゆ)
Me 目 (め) = Augen
Matsuge まつげ = Wimpern
Mabuta まぶた = Augenlieder
Mimi 耳 (みみ) = Ohren
Hana 鼻 (はな) = Nase
Hoho/Hoppe ほほ / ほっぺ = Wangen
Kuchi 口 (くち) = Mund
Kuchibiru くちびる = Lippen
Ha 歯 (は) = Zähne
Shita 舌 (した) = Zunge
Ago あご = Kinn

All diese Vokabeln findest du auch hier in dieser praktischen Infografik!

Gesicht auf Japanisch

Mehr als nur Anatomie

Kommen wir nun zu dem interessanteren Teil, den verschiedenen Redewendungen! Das sind einige Beispiele für gebräuchliche und einfach anzuwendende Ausdrücke:

1) Kao o dasu (顔 を 出 す, かおをだす) Bedeutet „sich zeigen“, „teilnehmen“, oder „vorbeikommen“.

2) Kao ga hiroi (顔 が 広 い, かおがひろい) Bedeutet „überall bekannt sein“.

3) Kao kara hi ga deru (顔から火が出る, かおからひがでる) Bedeutet „vor Scham erröten“.

4) Hana ga kiku (鼻が利く, はながきく) Bedeutet „Eine gute Nase haben“.

5) Hana ga takai (鼻が高い, はながたかい) Bedeutet „stolz sein“.

6) Atama ga ii (頭 が い い, あたまがいい) Bedeutet „intelligent sein“.

7) Kubi ni naru (首になる,くびになる) Bedeutet „gefeuert werden“.

8) Atama ni kuru (頭にくる, あたまにくる) Bedeutet „wütend werden“, oder „wirr im Kopf werden“.

9) Mimi ni suru (耳にする,みみにする) Bedeutet „einem zu Ohren bekommen“.

10) Me ni ukabu (目に浮かぶ, めにうかぶ) Bedeutet „wieder ins Gedächtnis kommen“.

Probier diese Redewendungen mal aus, wenn du mit japanischen Freunden redest!

Wenn du noch mehr über das Leben und Lernen in Japan erfahren möchtest und welche Möglichkeiten dir dazu offen stehen, dann kontaktiere uns gerne per E-Mail und wir erklären dir alles über die Anmeldung an einer Sprachschule, den Antrag für ein Studentenvisum, und über unsere Sprachreisen.