Früher noch die Hauptstadt Japans, heute eine entspannte Stadt mit einer Vielzahl an Schreinen und Tempel; das Leben in Kyoto eignet sich für jene mit einer eher spirituellen Gesinnung. Man könnte diese Stadt als gemütlich beschreiben, sie hat eine Menge Geschichte zu bieten, die Einwohnerzahl ist nur geringfügig steigend im Vergleich zu Tokyo und die Einwohner sind im Allgemeinen sehr freundlich und entgegenkommend, trotz der hohen Zahl an Touristen.

Schauen wir uns doch mal genauer an, was diese Stadt so besonders macht..

Leben in Kyoto entdecken

Die Gegend erkunden

Arashiyama

Das am Stadtrand liegende Arashiyama ist ein Ort voll mit der wundersamen Geschichte Japans. In dem Stadtteil stehen jede Menge traditionelle, gut erhaltene Gebäude und es gibt jede Menge zu tun: Du kannst den Hang besteigen und die Affen füttern, den Fluss entlang zum Tempel wandern, oder durch den Bambuswald wandern. Zudem gibt es nichts besseres als den Tag mit Matcha Eis ausklingen zu lassen und zum kimono Wald beim Bahnhof zu schlendern.

Tagesausflüge

In Kyoto zu leben gibt dir die Möglichkeit ein paar tolle Orte Japans innerhalb eines Tagesausflugs zu erreichen. Nara, Osaka und Lake Biwa gehören zum Beispiel zu diesen Orten, die du recht schnell von Kyoto aus erreichen kannst. Hier kannst du also durch die aufregende und lebhafte Stadt Osaka schlendern, einen gemütlichen Spaziergang am See machen, oder noch mehr deine spirituelle Seite in Nara entdecken, mit all den Schreinen und Tempeln dort.

Tempel und Schreine

Kyoto ist bekannt für atemberaubende und einzigartige Tempel und Schreine und diese allein sind ein Besuch wert. Vom berühmten Fushimi Inari Taisha mit dessen 10,000 torii Toren, welche hinauf zum Mount Inari führen, bis hin zum Kinkaku-ji, dem glitzernden, goldenen, buddhistischen Tempel, welcher am Rand einer friedvollen Sees liegt.

Gion

Gion ist ebenfalls ein Ort an dem du gefühlt in der Zeit zurückreist. Der alte Geisha Bezirk ist noch immer voller Wohnhäuser im traditionellen Stil, sowie Teehäusern zum genießen von exzellentem Tee. Auch eignet sich dieser Ort dafür ein paar tolle Fotos zu schießen mit all den Gebäuden, der Geschichte und nicht zuletzt den Menschen.Leben in Kyoto Kaffee

Essen und Getränke

Auch wenn die Nachbarstadt Osaka doch bekannter ist für das Essen dort, so hat Kyoto jedoch die besten Spots was Cafes und Bars betrifft. 

Murmur Coffee

Dieses Cafe bietet sich super an zum Japanisch lernen nach einem schmackhaften Frühstück. Es liegt am Ufer des Takase Flusses und hat eine entspannte Atmosphäre welche ideal für Schüler und Studenten ist. Sogar die Kaffeetassen wurden in Kooperation mit den Studenten der örtlichen Universität gestaltet.

% Arabica

Hierbei handelt es sich wohl um eine andere Art Cafe, die sich nicht wirklich für eine Pause eignet. Die Kette ist derzeit noch recht klein, expandiert jedoch nach und nach und hat bereits ein paar Ableger in Kyoto. Hier wird dir eine gute Alternative zum Starbucks angeboten und der Kaffee schmeckt sogar super. Beachte aber, dass du hier morgens vermutlich anstehen musst, um deinen täglichen Bedarf an Kaffee zu decken, wert ist es das aber dennoch! 

Pontocho

Entlang des Westufers des Kamogawa Flusses findet sich eine Straße voll mit Restaurants und Bars. Sobald sich dein Japanisch auf dem entsprechenden Niveau befindet, kannst du hier super Kontakte mit den Anwohnern knüpfen und dein Japanisch üben. Alternativ kannst du auch einfach das Nachtleben in den besten Bars der Stadt genießen.

Beer Komachi

Wenn dir der Sinn eher nach Craft Bier steht, dann ist Beer Komachi genau der richtige Ort, um deinen Durst zu stillen. Auch eignet sich dieses Lokal für Familien und um Leute kennenzulernen, wenn du neu in Kyoto bist.

Warum du das Leben hier lieben wirst

Kyoto ist die ideale Stadt, für die die ihre Leben lieber gemütlich haben. Mit diversen Tempeln, Schreinen und dem Fluss der durch die Stadt läuft, ist dies die richtige Stadt, um die Schönheit Japans in ihrer Gänze zu genießen. Auch wirst du hier viel über die Geschichte und die Religion Japans und der Stadt selbst erfahren.

Hier findest du eine wesentlich entspanntere Einstellung dem Leben gegenüber, als im lebhaften Osaka oder im geschäftigen Tokyo. Die meisten Menschen fahren lieber mit dem Fahrrad und sonderlich viele Wolkenkratzer wirst du hier auch nicht finden. and there aren’t a huge amount of tall buildings. Die Ausdehnung der Stadt wird von den Bergen zu beiden Seiten begrenzt, so dass es einfach ist die ländlichen Gegenden zu erreichen.

Die Kaffee-Szene in Kyoto ist etwas besonderes und definitiv wert durch die Cafes der Stadt zu streifen, egal ob du nach einem Ort zum Lernen suchst oder einfach entspannen willst. Für ein entspanntes Leben dort empfehlen wir, dass du dir ebenfalls ein Fahrrad zulegst, um in der recht flachen und nicht allzu großen Stadt von A nach B zu gelangen. 

Jetzt, da du die besten Orte zum Entspannen und Lernen in Kyoto kennst, kannst du dich bestens auf das Leben in Kyoto vorbereiten!

Um mehr über unsere Partnerschulen in Kyoto herauszufinden, besuch doch unsere Schul-Webseite oder kontaktiere uns hier für mehr Infos.

Folge auch unserem Blog, wo wir jede Menge Artikel über das Leben und Lernen in Japan haben!