Wenn du glaubst, COVID-19, das neuartige Coronavirus in Japan zu haben, bist du möglicherweise verunsichert, was du tun solltest. Lies hier, um herauszufinden, was du tun musst, um auf dich selbst aufzupassen und um andere um dich herum zu schützen.

Woher weiß ich, ob ich das Coronavirus habe?

Dem offiziellen Hinweis des Gesundheitsministeriums Japans zufolge solltest du medizinische Betreuung suchen, solltest du die folgenden Symptome aufweisen: 

  • Wenn du Symptome einer Erkältung hast
  • Wenn deine Körpertemperatur 37.5°C für mehr als 4 Tage übersteigt
  • Wenn du dich besonders müde und träge fühlst
  • Wenn du dich kurzatmig fühlst und Schwierigkeiten hast zu atmen

Andere Symptome können anhaltende Schmerzen oder Druck in deiner Brust oder bläuliche Lippen sein. In diesem Fall musst du sofort ein öffentliches Gesundheitszentrum kontaktieren (weitere Informationen findest du weiter unten in diesem Artikel) und diese über deine Symptome informieren. 

Du solltest ebenfalls das öffentliche Gesundheitszentrum kontaktieren, wenn du unter eine der folgenden Kategorien fällst und die oben genannten Symptome mehr als 2 Tage lang hast:

  • Du befindest dich im fortgeschrittenen Alter
  • Du hast bereits Krankheiten wie Diabetes, Herzbeschwerden, oder Lungenkrankheiten 
  • Du erhältst Dialyse 
  • Du nimmst Immunsuppressiva oder Krebsmedikamente

Wie unterscheide ich das Coronavirus von einer herkömmlichen Grippe oder Heuschnupfen?

COVID-19 hat die folgenden Gemeinsamkeiten mit einer Grippe: Fieber, Müdigkeit, Husten, Gliederschmerzen. Im Falle des Coronaviruses oder einer schweren Grippe, werden die Symptome allerdings schwerwiegender mit der Zeit. Wenn es sich um eine leichte Erkältung handelt, wirst du dich vermutlich nach ein wenig Ruhe erholen. 

Wenn du Symptome nach einer Reise aufweist, oder du dich in einer Gegend mit Fällen des Viruses befandest, solltest du umgehend medizinische Hilfe aufsuchen und Maßnahmen ergreifen um die Verbreitung des Viruses zu verhindern. 

Im frühen Stadium des Coronaviruses, sind die Symptome allerdings sehr ähnlich denen einer Grippe. Sollte dir aber auffallen, dass sich die Symptome verschlimmern und du dem Risiko einer Ansteckung ausgesetzt warst, solltest du ebenfalls medizinische Hilfe aufsuchen.  

Eine Allergie weist allerdings eher Symptome rund um deinen Kopf auf. Zu diesen Symptomen zählt eine verstopfte oder laufende Nase und juckende Augen. Bei einer Allergie bekommst du für gewöhnlich auch kein Fieber, im Gegensatz zu dem Coronavirus und einer Grippe. 

Beachte jedoch, dass die Symptome des Coronavirus bei einzelnen Personen sehr unterschiedlich sind. Wenn du also Symptome im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Japan hast, wende dich bitte so bald wie möglich an ein öffentliches Gesundheitszentrum. 

Was solltest du tun, wenn du krank bist

Wenn du krank bist und glaubst, dass du dich mit dem neuartigen Coronavirus in Japan infiziert hast, solltest du dein nächstgelegenes öffentliches Gesundheitszentrum anrufen. Tue dies, bevor du ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis aufsuchst, da diese dir sagen, zu welchem du gehen musst, um so schnell wie möglich behandelt zu werden.

Solltest du kein Japanisch sprechen, dann ruf bitte eine der mehrsprachigen Hotlines in Japan an: https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/news/backstories/1019/

Hier findest du eine Liste der öffentlichen Gesundheitszentren in Tokyo: https://www.tokyo-icc.jp/guide_eng/gov/02.html

In Osaka: https://www.mfis.pref.osaka.jp/omfo/fo_healthcenter.aspx?lang=en

In Kyoto: http://www.pref.kyoto.jp/en/documents/contact.pdf

In Kobe: https://www.city.kobe.lg.jp/a00685/kenko/health/phc/index.html

In Nagano: https://www.city.nagano.nagano.jp/soshiki/9.html

In Fukuoka: https://www.mhlw.go.jp/bunya/kenkou/hokenjo/h_40.html

In Sapporo: http://www.city.sapporo.jp/hokenjo/

Die Mitarbeiter des Zentrums wissen, welche medizinischen Einrichtungen für Personen mit potenziellen COVID-19-Infektionen verfügbar sind, und teilen dir mit, welche du besuchen solltest.

Bitte gehe nicht zu einem Krankenhaus oder Arzt, welcher dir nicht empfohlen wurde. 

Bleibe in der Zwischenzeit so viel wie möglich zu Hause und halte dich fern von anderen. Trage beim Besuch des medizinischen Zentrums eine Maske. Beachte, dass die Kosten für die Durchführung des Coronavirus-Tests von der nationalen Krankenversicherung übernommen werden

Solltest du dir Sorgen um deine Gesundheit machen oder du Unsicher über die momentane Situation sein, melde dich bei uns. Wir helfen dir soweit uns möglich. 

Was tun, wenn du glaubst du hast das Coronavirus in Japan bekommen

Ergreife Schutzmaßnahmen

Wenn du keine Symptome des neuartigen Coronavirus aufweist, kannst du dennoch einiges tun, um dich und andere um dich herum zu schützen.

Wasche deine Hände häufig mit Wasser und Seife. Inzwischen weißt du ja, dass du dir mindestens 20 Sekunden die Hände waschen solltest und du kennst die Songs die du dabei singen kannst. Wenn du keinen Zugang zu Wasser und Seife hast, verwende ein Händedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis, das mindestens 60% Alkohol enthält.

Berühre nicht dein Gesicht, insbesondere nicht deine Augen, Nase und Mund, da du das Virus auf dich selbst übertragen könntest, indem du eine kontaminierte Oberfläche berührst und dann dein Gesicht anfasst.

Versuche beim Husten und Niesen immer ein Taschentuch, oder den Ärmel vor dem Mund zu haben. Wirf das Taschentuch sofort danach weg. 

Vermeide Umarmungen und Küsse. Grüße stattdessen mit einem Kopfnicken, einem Winken oder eine andere Begrüßung, bei der du niemanden berühren musst.

Weitere Informationen findest du auf der Website der Webseite der WHO.

Selbst wenn du gesund bist, solltest du diese Schutzmaßnahmen beachten und ausüben und Menschenmassen vermeiden. Dies dient nicht nur dir selbst, sondern auch dem Schutz anderer um dich herum.

Wie immer, wenn du Fragen hast, lass es uns bitte wissen und wir werden alles tun, um dir zu helfen.