Was erwartet dich, wenn du während der COVID-19 Pandemie nach Japan reist? Dem Stand Anfang August 2020 nach bleibt eine Einreisesperre für Reisende aus mehr als 140 Ländern aufgrund der COVID-19 Pandemie bis Ende August bestehen.

Jedoch hat die japanische Regierung Ende August bekanntgegeben, dass ab 01. September Besitzern eines Langzeit-Visums das Ein- und Ausreisen gestattet sein wird, unter der Bedingung 72 Stunden vor Abflug einen PCR-Test durchzuführen und sich für 14 Tage in Quarantäne zu begeben. Das bedeutet, dass ab September Einwohner, Geschäftsreisende, Studenten und Schüler und deren Familien das Land verlassen und wiederkehren können.

Für die aktuellsten Nachrichten zur Einreisesperre, folge bitte der Website des Ministry of Foreign Affairs Japan und der der Japan National Tourism Organisation.

Vielleicht planst du ja, nach Japan zu reisen, sobald die Einreisesperre aufgehoben wird. Was kannst du also am Flughafen erwarten, wenn du während der COVID-19 Pandemie nach Japan reist?

Hinweis: Die folgenden Informationen basieren auf den Erfahrungen eines Einwohners am Haneda Flughafen in August 2020. Ihm war aufgrund von humanitären Gründen die Wiedereinreise gestattet. Der Prozess kann an anderen Flughäfen unterschiedlich sein und ändert sich eventuell mit der Zeit. 

Notwendige Papiere

Die folgende Liste beschreibt die Unterlagen die allen Passagieren bei der Einreise vor der Passkontrolle am Haneda Flughafen ausgehändigt wird:

  • Ein Fragebogen darüber, woher du geflogen bist, welche Flüge du hattest und deine Kontaktinformationen. Hier musst du auch eine Telefonnummer angeben. Solltest du keine japanische Nummer besitzen, ist auch eine internationale akzeptabel, solange du unter dieser zu erreichen bistCOVID-19 nach Japan Einreiseformular
  • Ein Formular in das du die Adresse einträgst, bei welcher du dich in Quarantäne begibst.
  • Ein Erklärungsformular unter welchem du versprichst, dass du keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen wirst und die Angaben in deinem Formularen der Wahrheit entsprechenCOVID-19 nach Japan Einverständniserklärung
  • Ein pinkes Papier, das angibt, dass du aus einem Land kamst, in welchem das Coronavirus vorhanden ist. Solltest du aus einem Land kommen, in welchem kein Fall des Viruses auftrat, dann ist der Zettel blau.
  • Ein Schreiben des Ministeriums für Gesundheit, in welchem du dazu aufgefordert wirst dieses zu deinen Line Kontakten hinzuzufügen (oder sie werden dich hinzufügen). Dir wird eine Nachricht gesendet, um sicherzustellen, dass die angegebene Telefonnummer, die Nummer ist, die du nutzt.

PCR Test

Nachdem der ganze Papierkram durch ist, wirst du gebeten einen Speichel-Test durchzuführen und eventuell wirst du auch zufällig gewählt einen PCR Test zu machen. Es kann einige Stunden dauern, bis das Resultat des Tests da ist, in der Zwischenzeit wirst du in einem Warteraum so lange warten müssen.

Sollte der Test negativ ausfallen, dann wirst du wie gewohnt die Einreiseprozeduren weiter fortführen. Sollte der Test positiv ausfallen, dann wirst du zum nächstgelegenen Krankenhaus geschickt werden. Speicheltests finden seit Ende Juli sowohl am Flughafen in Haneda als auch in Narita statt.

Transportmittel vom Flughafen

Da du keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen darfst, wirst du selbstständig deinen Transport vom Flughafen arrangieren müssen. Du kannst dir ein Auto mieten, wenn du einen japanischen oder internationalen Führerschein besitzt. Oder du buchst einen Privattransport mit Fahrer, wenn du planst während der COVID-19 Pandemie nach Japan zu reisen.

14 Tage Quarantäne

Jeder der aus dem Ausland nach Japan einreist muss sich 14 Tage lang bei der im Formular angegebenen Adresse in Quarantäne begeben. Du wirst angewiesen, deine Unterkunft nicht zu verlassen während dieser Zeit und deinen Kontakt zu anderen Menschen so gering wie möglich zu halten. Du solltest nur nach draußen gehen, wenn es absolut notwendig ist, zum Beispiel wenn du Lebensmittel einkaufen musst. Wenn du dich nach draußen begibst, solltest du versuchen einen Sicherheitsabstand von 2 Metern zu anderen einzuhalten.

Du wirst angewiesen keine öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und die üblichen Hygienemaßnahmen einzuhalten, wie eine Maske zu tragen, Desinfektionsmittel zu nutzen, deine Hände  gründlich zu waschen und deine Gesundheit im Auge zu behalten.

Sobald deine Quarantäne-Zeit vorbei ist und du keine Symptome aufweist, kannst du zu deinem gewohnten Alltag zurückkehren. Solltest du jedoch Symptome aufweisen und im Verdacht haben, dass du dich mit COVID-19 angesteckt hast, dann musst du dein nächstgelegenes öffentliches Gesundheitszentrum kontaktieren und dessen Anweisungen folgen. Wenn du dir nicht sicher bist, über deinen Gesundheitszustand oder was du in Japan tun kannst oder musst, kontaktiere uns. Wir werden alles dafür tun, dir weiterhelfen zu können.

Nochmals, hierbei handelte es sich nur um die Erfahrungen einer Person vom Flughafen im August 2020, jedoch hoffen wir, dass es dir ein wenig Einblick darüber verschafft, was dich erwartet, wenn du während der COVID-19 Pandemie nach Japan reist. Solltest du irgendwelche Fragen oder Bedenken haben, scheue dich nicht uns zu kontaktieren