Du interessierst dich für einen Sprachaufenthalt in Japan und fragst dich, welche die beste Stadt zum Japanisch lernen in Japan ist? Mit der Hilfe von Go! Go! Nihon kannst du dich an Sprachschulen in Tokio, Yokohama, Osaka und vielen weiteren spannenden Orten in Japan anmelden. Aber inwiefern unterscheiden sich die Städte? Und welche ist am besten für dich geeignet?

Tokio (東京)

Tokio ist das Zentrum Japans – in politischer, wirtschaftlicher sowie modischer Hinsicht. Hier befinden sich einige von Japans größten Attraktionen, wie zum Beispiel das Zentrum der Otaku-Kultur Akihabara (秋葉原), das Unterhaltungs- und Einkaufsviertel Shibuya (渋谷) und natürlich Harajuku (原宿), eines der beliebtesten Modezentren Japans.

Tokio bietet unendlich viele Möglichkeiten!
 Vor allem das fantastische Nachtleben mit unzähligen Clubs und Bars, die bis spät in die Nacht geöffnet haben, bieten eine sehr spannende und einzigartige Erfahrung. All dies macht Tokio zu einer der beliebtesten Stadt in Japan, um Japanisch zu lernen.
Leider hat das Leben in Tokio auch seinen Preis. Von der Miete bis hin zu Lebensmitteln hat Tokio die höchsten Lebenshaltungskosten Japans und ist eine der teuersten Städte weltweit.

In diesem Artikel erhältst du einen Einblick in die Kosten für einen Sprachschüler in der Großstadt Tokio.

Vorteile

  • Großartiges Nachtleben
  • Berühmte Viertel wie Akihabara, Shibuya, Harajuku
  • Mehr Stellenangebote für Ausländer

Nachteile

  • Stadt und Züge können manchmal sehr überfüllt sein
  • Hohe Lebenshaltungskosten
  • Viele Ausländer in Tokio

Yokohama (横浜)

Yokohama ist mit 3,7 Millionen Einwohnern die zweitbevölkerungsreichste Stadt Japans, jedoch wird die Atmosphäre als entspannter empfunden als in Tokio. Daher ist Yokohama ein Ort für all diejenigen, die eine ruhigere Stadt als Tokio bevorzugen, um Japanisch zu lernen. Yokohama ist unter anderem Heimat moderner Architektur und einem großen, beleuchteten Riesenrad im Minato Mirai 21 (wörtlich übersetzt „Hafen der Zukunft 21“).

Yokohama ist nicht nur eine perfekte Stadt, um Japanisch zu lernen, sondern auch zum Leben. Besonders aufgrund des vorhandenen Platzes: Die Straßen und Bürgersteige sind breiter, so dass man mehr Luft zum Atmen hat – anders als im vollen Tokio. Yokohama ist perfekt für alle, die sich schnell zu beengt fühlen, aber trotzdem nicht auf das Großstadtleben verzichten möchten. Denn die Möglichkeit schnell nach Tokio zu kommen bleibt erhalten: Mit dem Zug dauert es knapp 30 Minuten und kostet nur 270 Yen (mit der Tokyu Toyoko Linie).

Vorteile

  • Günstiger als Tokio
  • Hochmoderne Stadtteile
  • Weniger überfüllt als Tokio
  • In der Nähe von Tokio

Nachteile

  • Weniger Möglichkeiten als in Tokio
  • Häufiges Pendeln nach Tokio kann zu hohen Transportationskosten führen

Kofu (甲府)

Kofu ist eine friedliche Stadt inmitten von Natur. Egal ob Bergsteigen, Wandern oder regionale Landwirtschaft – Naturliebhaber sind hier richtig. Die Stadt liegt in der Nähe des Berges Fuji, sodass du bei gutem Wetter einen atemberaubenden Blick auf den Berg genießen kannst. Da der Ort vergleichsweise klein ist, kann man problemlos mit dem Fahrrad überall hingelangen. Außerdem gibt es eher wenige Ausländer in der Gegend, wodurch du mehr Möglichkeiten hast, dein Japanisch zu üben und aktiv zu nutzen.
Aber keine Sorge, das Großstadtleben verpasst du durch dein Leben in Kofu nicht: Du kannst von dort aus schnell und einfach nach Tokio oder in andere Städte Japans reisen.
Lies hier mehr über das Leben in Kofu.

Vorteile

  • Naturnah
  • Weniger überfüllt als Tokio
  • In der Nähe von Tokio

Nachteile

  • Nicht so hochmodern wie Tokio
  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio

Osaka (大阪)

Osaka liegt mit 2,7 Millionen Einwohnern auf Platz drei der bevölkerungsreichsten Städte Japans. Die Großstadt ist bekannt dafür, Heimat der freundlichsten und aufgeschlossensten Japaner zu sein. Die Einwohner sind berühmt für ihre umgängliche Art; also wer viele neue Freunde und Bekanntschaften machen will, ist in Osaka genau richtig.

Da Osaka in der Nähe von Kyoto (京都), Nara (奈良) und Kobe (神戸) liegt, hat man hier die Möglichkeit viele verschiedene Teile der japanischen Kultur zu entdecken, denn sie sind alle nur eine kurze Zugfahrt entfernt.

Hier kannst du noch mehr über die Stadt erfahren.

Vorteile

  • Günstiger als Tokio
  • Großartiges Nachtleben
  • Bewohner besonders bekannt für hohe Kontaktfreudigkeit
  • In der Nähe von Kyoto, Nara, Kobe

Nachteile

  • Nicht so hochmodern wie Tokio
  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio

Kyoto (京都)


Kyoto ist eine der schönsten Städte in Japan, um Japanisch zu lernen. Erlebe ein historisches Japan in der ganzen Stadt, ohne auf die Vorzüge der Moderne und ihrer Technik zu verzichten.
Laufe durch die endlos erscheinende Anreihung der Torii-Tore, die zu dem Fushimi Inari-Schrein (伏見稲荷大社) gehören, einer der ältesten und bedeutendsten Shintō-Schreine Kyotos.

Die Menge an erhaltenen historischen Bauwerken, von denen einige sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden, macht Kyoto zum kulturellen Zentrum Japans. Dazu gehört auch der Kinkakuji (金閣寺), ein wunderschöner goldener Pavillon, den du oben auf dem Bild sehen kannst.

Außerdem ist Leben in Kyoto deutlich günstiger als in Tokio; die durchschnittlichen Kosten für eine Unterkunft sind im Vergleich zu Tokio mindestens 30% niedriger. Die historische Atmosphäre, sowie der Preisunterschied zu Tokio, machen Kyoto zu einer der beliebtesten Stadt in Japan, um Japanisch zu lernen.

Mehr Informationen über das Leben in Kyoto findest du hier.

Vorteile

  • Günstiger als Tokio
  • Traditionelles Japan in der Neuzeit
  • In der Nähe von Osaka, Nara, Kobe

Nachteile

  • Nicht so hochmodern wie Tokio
  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio

Kobe (神戸)

Gelegen zwischen Kyoto und Osaka, befindet sich Kobe genau zwischen den Bergen und dem Meer, was seinen Reiz sowohl für Touristen als auch für Japaner ausmacht. Es ist kleiner als Tokio und perfekt für Sprachschüler, welche den Lärm und den Trubel großer Städte wie Osaka und Tokio meiden wollen.

Kobe war einer der ersten Häfen Japans, wo extensiver Handel mit China stattfand. Die Stadt war außerdem einer der ersten Kontaktpunkte kurz nach der Öffnung Japans zum Rest der Welt im 19. Jahrhundert. Durch diesen geschichtlichen Einfluss findet man in der Hafengegend von Kobe unter anderem auch ein belebtes Chinatown namens Nankinmachi (南京町南京町) und zahlreiche Backsteingebäude im westlichen Stil.

Lies noch mehr über die Stadt Kobe und ihre Besonderheiten in diesem Artikel.

Vorteile

  • Günstiger als Tokio
  • Hafenstadt mit relativ großer internationaler Bevölkerung
  • In der Nähe von Osaka, Kyoto, Nara

Nachteile

  • Nicht so hochmodern wie Tokio
  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio

Sapporo (札幌)

Kein Freund von Hitze? Dann ist Sapporo, die größte Stadt der nördlichen Insel Hokkaido (北海道), der perfekte Ort für dich. In den milden Sommern kann man bei angenehmen Temperaturen von maximal 26°C die wunderschöne Landschaft beim Wandern genießen, oder ganz entspannt im Odori Park das berühmte Sapporo Bier probieren.

Im Winter hat man dann die Möglichkeit eines der besten Ski- und Snowboardgebiete der Welt zu erleben, sowie die wunderschöne „Sapporo White Illumination“ und das „Sapporo Snow Festival“ zu bestaunen.

Sapporo ist berühmt für Miso Ramen (味噌ラーメン) sowie eine große Menge an frischen Meeresfrüchten. Du kannst problemlos in andere Städte Hokkaidos reisen, wie zum Beispiel Otaru (小樽), Hakodate (函館) und Asahikawa (旭川). Ein Besuch in Wakkanai (稚内), dem nördlichsten und kältesten Teil Japans, ist eine Erfahrung für sich. Von dort aus kann man sogar die russische Insel Sachalin sehen.

In diesem Artikel kannst du noch mehr über die Schönheit des Nordens erfahren.

Vorteile

  • Günstiger als Tokio
  • Mildes Wetter im Sommer
  • Skigebiete, heiße Quellen

Nachteile

  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio
  • Kalte Winter

Nagano (長野)

Nagano ist bekannt als Host der Olympischen Winterspiele 1998 und ist außerdem die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur. Sie begann als kleine Tempelstadt und entwickelte sich schließlich zu einer der bedeutendsten Städte Japans. Im Winter ist die Gegend aufgrund des außergewöhnlichen Pulverschnees und der hochwertigen Skigebiete besonders beliebt. In den wärmeren Jahreszeiten kannst du reichlich Natur genießen und Wanderungen unternehmen. Die Verkehrsanbindung zu anderen Teilen Japans ist ebenfalls sehr gut – praktisch für alle Entdecker da draußen!

Lies hier noch mehr über den entspannten Lifestyle in Nagano.

Vorteile

  • Naturnah
  • Günstiger als Tokio
  • Erreichbarkeit anderer Städte
  • Skigebiete, heiße Quellen

Nachteile

  • Nicht so hochmodern wie Tokio
  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio

Stadt Fukuoka

Fukuoka (福岡)

Ein gutes Stück weiter südlich befindet sich Fukuoka, die größte Stadt der Insel Kyushu (九州).
 Das Klima hier im südlichen Teil Japans ähnelt dem in Südeuropa, also ideal für Liebhaber des Sommers und schönen Stränden.
 Fukuoka bietet zum anderen auch ein großartiges Nachtleben und Einkaufsmöglichkeiten und liegt außerdem in der Nähe einiger berühmter Städte wie Hiroshima (広島), Nagasaki (長崎), Kumamoto (熊本) und Beppu (別府).

Wer sich nicht nur für Japan, sondern auch für Korea begeistern kann, ist in Fukuoka genau richtig: Von hier aus kann man mit der Fähre in knapp 3 Stunden rüber zur der koreanischen Stadt Busan fahren und ganz einfach einen Kurztrip in ein anderes Land machen!

Hier kannst du noch mehr über das Leben in Fukuoka erfahren.

Vorteile

  • Günstiger als Tokio
  • In der Nähe von Korea
  • Schöne Strände

Nachteile

  • Weniger Berufsaussichten als in Tokio
  • Höhere durchschnittliche Niederschlagsmenge pro Jahr

Kurz gesagt, gibt es mehr als eine schöne und interessante Stadt in Japan, die gut geeignet ist, um Japanisch zu lernen. Aber letztendlich liegt die Entscheidung, in welcher Stadt du eine Sprachschule besuchen willst, ganz bei dir. Wir hoffen jedoch, dass wir dir mit dieser Auflistung eine kleine Entscheidungshilfe geben konnten. Sobald du dich für eine Stadt in Japan, um japanisch zu lernen, entschieden hast, kontaktiere uns über unsere Go! G0! Nihon Webseite und verhelfen dir zu deinem Abenteuer in Japan. Wir sehen dich dann in Japan!

Folge unserem Go! Go! Nihon Blog für weitere spannende Artikel über das Leben in Japan!